Die Top 7 der 5G-Aktien 2021: so investieren Sie in den Mobilfunk der Zukunft!
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Die Top 7 der 5G-Aktien 2021: So investieren Sie in den Mobilfunkstandard der Zukunft!

Die besten Aktien rund um die 5G-Technik

5g-aktien-kurs-technologie-tech-branche

Was ist überhaupt 5G?

5G steht für die fünfte Generation der Mobilfunkstandards. Unterschiede zu den Vorgängerversionen 1G, 2G, 3G und 4G (auch LTE, kurz für Long Term Evolution) bestehen darin, dass die Übertragung großer Datenmengen möglich ist. Die wichtigsten Vorteile von 5G im Vergleich zu LTE im Überblick:

  • Schnelligkeit: Datenübertragung mit bis zu 10 GBit pro Sekunde, das ist mehr als das Zehnfache des heutigen G4 LTE-Mobilfunknetzes und funktioniert mit enhanced Mobile Broadband, kurz eMBB.
  • Ausfallsicherheit dank uRLLC Standard. (uRLLC steht für „Ultra-Reliable and Low-Latency Communications)
  • Verbesserte Unterstützung von Massive Machine Type Communications (mMTC), damit ist die Kommunikation von Geräten untereinander gemeint
  • Geringerer Energieaufwand je Bit, wobei die Ersparnis vermutlich durch die Zunahme der Datenmengen überkompensiert werden dürfte.
  • Bessere Verschlüsselung
 

Geplant ist, die Dichte der Funkzellen in den Großstädten gegenüber den Vorgängerversionen zu steigern, um eine bessere Netzabdeckung zu erzielen. Nach 5G soll dann übrigens 6G kommen. Damit sollen dann bereits Datenübertragungsraten von 400 GBit pro Sekunde möglich sein.

tech-branche-netzabdeckung

Es geht hier nicht nur darum, Netflix-Serien auf dem Smartphone überall ohne Download-Probleme anzuschauen und schnelle Online-Computerspiele spielen zu können. Neue Technologien wie das autonome Fahren setzen einen Mobilfunkstandard mit hoher Datenübertragung voraus, damit beispielsweise Fahrzeuge in Echtzeit mit Verkehrszeichen, Ampeln und auch untereinander kommunizieren können. Weitere interessante Anwendungen sind:

  • Operationen via Internet: Auch hier ist klar, dass die Datenübertragung ausfallsicher in Echtzeit funktionieren muss
  • Internet der Dinge (Internet of Things – IoT): von Rolladen bis zum Kühlschrank kann jeder Gegenstand eine IP-Adresse erhalten und über das Internet vom Benutzer oder per Algorithmus Anweisungen erhalten.
  • Industrie 4.0: Maschinen kommunizieren miteinander und werden dabei mittels künstlicher Intelligenz gesteuert.
 

Damit irgendwann einmal alles funktioniert, wird eine Reihe neue Komponenten benötigt: Innovative Netzwerktechnik, neue Endgeräte und Antennen. Deren Standorte sowie Gewerbegebiete sollen mit Glasfaserkabeln erschlossen werden.

Auktionen, Netzabdeckung, Marktgröße und Marktwachstum – die wichtigsten Zahlen und Fakten zur 5G-Technologie

  • In Deutschland wurden nach einer Auktion der Bundesnetzagentur für 6,6 Milliarden EUR im Juni 2019 5G-Frequenzen in den Bereichen 2 GHz und 3,6 GHz an die Deutsche Telekom, an Vodafone, Telefonica und Drillisch Die Unternehmen bauen ihre 5G-Netze zunächst in den Großstädten und entlang der Bundesautobahnen und ICE-Strecken aus. Bis zum Jahr 2022 soll in Deutschland für rund 98 Prozent der Haushalte das Hochgeschwindigkeitsnetz verfügbar sein. Bis zur einer vollständigen Netzabdeckung mit 5G – vor allem im ländlichen Raum ­werden aber noch Jahre vergehen. Gerade für Anwendungen wie das mobile Fahren wäre eine flächendeckende Verfügbarkeit aber unabdingbar.
  • In den USA meldete die Federal Communications Commission (FCC), dass 5G-Lizenzen größtenteils an die Mobilfunkanbieter Verizon, AT&T und T-Mobile US vergeben wurden und dass dabei 78 Milliarden USD erlöst wurden.
  • Global ist die aktuelle Netzabdeckung mit 5G sehr unterschiedlich: Je nachdem, ob man die offiziell verfügbaren Download-Geschwindigkeiten oder konkrete Nutzererfahrungen bewertet, ergeben sich hinsichtlich der Qualität der 5G-Netze der einzelnen Länder unterschiedliche Schlussfolgerungen. Klar ist, dass es in dicht besiedelten Staaten wie Südkorea, wo es seit April 2019 ein flächendeckendes 5G-Netz gibt, schneller vorangehen kann als beispielsweise in Australien.
  • 2021 sollen weltweit bereits 530 Millionen 5G-fähige Smartphones verkauft werden. Bis 2026 sollen rund 3,4 Milliarden Geräte in Betrieb sein.
  • Der Markt für 5G-Netzwerktechnik soll von einer halben Milliarde US-Dollar im Jahr 2018 auf 26 Milliarden US-Dollar im Jahr 2022 wachsen.

5G-Aktien investieren: Das sollten Sie beachten

Wer im Bereich 5G Aktien analysiert, sollte wissen, dass im Trend liegende Technologie-Aktien mit besonders hoher Volatilität verbunden sind. Oft werden Innovationen durch die Medien beziehungsweise interessierte Großanleger und Investmentbanken regelrecht gehypt. Man denke nur an die Dotcom-Blase zu Beginn unseres Jahrtausends als alle Titel, die mit dem Internet zu tun hatten, exorbitant in die Höhe schossen. Als sich herausstellte, dass die Unternehmen die in sie gesetzten Gewinnerwartungen nicht erfüllen werden können, brachen die Kurse ein. Auch bei 5G wird es Gewinner und Verlierer geben, zumal viele Details der konkreten Umsetzung noch Zukunftsmusik sind.

Einzelne Finanzgurus wie der Ex-Hedgefondsmanager und Börsen-TV-Moderator Jim Cramer können so einen 5G-Hype anstoßen. In der CNBC-Sendung Mad Money am 26. März 2020 antwortete er auf die Zuschauerfrage, was er von der Blackberry-Aktie halte: „Absolut nichts. Deshalb denke ich, dass Sie das Geld nehmen sollten, wenn noch etwas übrig ist und Marvell Tech kaufen sollten, denn 5G ist König.“ Immerhin legte die Aktie von Marvell Technologies, einem fabless producer (Hersteller ohne eigene Fertigung) von Halbleitern und Speichermedien seitdem um über 150 Prozent zu. Ein deutscher Finanzverlag lockt derzeit die Neugier der Leser mit Schlagzeilen wie „Der 5G König – WKN und Namen erfahren – Der wahre 5G König“. Dahinter verbirgt sich dann die Ciena-Aktie. Das Wertpapier des amerikanischen Netzwerkspezialisten hat allerdings das Niveau von vor der Corona-Krise noch nicht wieder erreicht.

Grundsätzlich ist anzumerken, dass die 5G-Technologie einer Reihe von Regulierungen unterliegt. Das fängt bei der Vergabe der Lizenzen an und hört bei der Rücksichtnahme auf gesundheitliche Gefahren (nicht) auf. Klar ist, dass elektromagnetische Strahlungen Einfluss auf Gesundheit und Umwelt nehmen können. Nach den bisherigen Studien gilt auch hier die Erkenntnis „Die Dosis macht das Gift!“. Somit ist es möglich, dass 5G nicht überall in vollem Umfang nutzbar sein könnte. Zu beachten ist auch, dass chinesischen Netzwerkausrüstern wie Huawei und ZTE insbesondere seitens der USA eine zu große Nähe zur Regierung und zu Geheimdiensten in Peking unterstellt wird. Geschäfte mit Unternehmen aus dem Reich der Mitte stehen seither unter besonderer Beobachtung. Auch von einem De-Listing chinesischer Firmen von den US-Börsen war bereits die Rede.

chinesischen-Netzwerkausruester-technologie-Huawei-und-ZTE

Die besten 5G-ETFs

Wer von der 5G-Technologieüberzeugt ist, aber die Risiken einzelner Aktien scheut, kann auch auf einen 5G-ETF setzen. Dem Vorteil der Risikostreuung steht der Verzicht auf das höhere Gewinnpotential einzelner Aktien gegenüber. Der Anleger spart sich auch den Blick in die Quartalszahlen der Unternehmen und setzt auf eine ausgewogene Mischung an 5G-Big Playern. Die hier vorgestellten 5G-ETFs unterscheiden sich von der strategischen Ausrichtung und Zusammensetzung der Einzelwerte. Alle diese ETFs schütten Dividenden aus.

Pionier unter den 5G-ETFs war im April 2019 der Defiance Next Gen Connectivity ETF, der noch heute mit dem Slogan „The first 5G etf“ wirbt und derzeit eine Marktkapitalisierung von ca. 1,3 Mrd. USD aufweist. Die Positionen mit den derzeit größten Anteilen sind Advanced Micro Devices, Qualcomm und Analog Devices. Angestrebt wird die Nachbildung des Bluestar 5G Communications Index. Der Kurs des 5G-ETFs stieg im Jahr 2020 um etwas über 27 Prozent.

Der iShares STOXX Europe 600 Telecommunications mit einer Marktkapitalisierung 0,7 Mrd. EUR fokussiert sich auf europäische Telekommunikationsanbieter. Die gewichtigste Position ist aktuell die der Deutschen Telekom mit etwas über 18 Prozent, gefolgt von Vodafone mit ca.12 Prozent. Die schwedische EricssonAktie ist mit 9,5 Prozent vertreten, Cellnex aus Spanien ebenfalls. Im Corona-Jahr 2020 verlor der ETF rund 14 Prozent seines Wertes.

Der volumenstärkste 5G-ETF, den wir Ihnen hier vorstellen möchten, ist mit einer Marktkapitalisierung von 2,9 Milliarden USD der Vanguard Communication Services ETF. Hier sind Facebook, Alphabet und Walt Disney aktuell die größten Haltepositionen. Der ETF zielt darauf ab, die Wertentwicklung des MSCI US Investable Market Index (IMI) / Telecommunication Services 25/50 abzubilden. Die Wertentwicklung im Jahr 2020 lag bei rund 28 Prozent.

5G ETFsISINBörse
Defiance Next Gen Connectivity ETFUS26922A2895AMEX
iShares STOXX Europe 600 Telecommunications UCITS ETFDE000A0H08R2SIX
Vanguard Communication Services ETFUS92204A8844NYSE

Welche 5G-Aktien kaufen?

Die Fundamentalanalyse ist ein bewährtes Instrument für die Aktienauswahl. Bei 5G-Unternehmen, die Umsatz und Gewinn regelmäßig steigern, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass diese auch in Zukunft erfolgreich sein werden. Das ist insofern plausibel, da sie über eine solide Kapitalausstattung, etablierte Marktzugänge und das technologische Knowhow verfügen, um im Bereich 5G erfolgreich zu sein. Zu beachten ist aber, dass viele 5G-Konzerne in Erwartung steigender Umsätze und Gewinne zum Teil massive Investitionen in Technologie, Lizenzen und auch in Firmenübernahmen getätigt haben, was die Gewinn- und Verlustrechnung zunächst einmal belastet. Tatsache ist auch, dass die fundamentalen Kennzahlen nur einen Blick in die Vergangenheit bieten. Zu hinterfragen ist grundsätzlich, ob sie bei der Betrachtung eines Zukunftsmarktes wie 5G hilfreich sein können. Es ist damit zu rechnen, dass sich auch etliche Startups, die momentan noch niemand auf dem Zettel hat ein Stück vom Kuchen abschneiden. Umgekehrt werden etablierte Firmen trotz bester Voraussetzungen wieder von der 5G-Bildfläche verschwinden.

Aktienempfehlungen: Die Top Seven 5G-Aktien

Die folgenden sieben 5G-Aktien sind unsere Favoriten auf Sicht von 12 bis 24 Monaten:

7. Netflix-Aktie

Wir starten mit der Netflix-Aktie. Die Dienste des Unternehmens aus dem kalifornischen Los Gatos waren in der Corona-Krise stark nachgefragt, weil alternative Beschäftigungsmöglichkeiten in der realen Welt vielfach verschlossen waren. Netflix dürfte einer der Treiber der 5G-Technologie aus dem Consumer-Sektor sein. Ähnliches gilt für den Mitbewerber Disney und Online-Spieleanbieter wie Electronic Arts und Activision Blizzard, die mit immer bombastischeren Effekten aufwarten. Netflix will jetzt allerdings selbst in den Gaming-Sektor einsteigen, was das Potential noch einmal vergrößern dürfte. Dafür hat man bereits Experten für Augmented Reality von der Konkurrenz abgeworben. Für das etablierte Video-Geschäft gelang es zudem, einen mehrjährigen Vertrag mit dem Oscar-Preisträger und Star-Regisseur Steven Spielberg abzuschließen. Für 2020 meldete Netflix einen Gewinn pro Aktie von 5,14 EUR, was einer Steigerung um +47 Prozent entsprach, der Umsatz lag bei 25 Milliarden USD, womit ein Zuwachs von 24 Prozent zu verzeichnen war. Der Netflix Aktienkurs legte im Kalenderjahr 2021 fast um 70 Prozent zu.

5g aktien 2021 netflix aktie chart

6. Applied Materials-Aktie

Es folgt auf Platz 6 die Aktie von Applied Materials (AMAT). Das Unternehmen stellt Spezialmaschinen für die Halbleiterindustrie her, auf denen unter anderem integrierte Schaltkreise und organische Leuchtdioden, kurz OLEDs, gefertigt werden. Die zunehmende Nachfrage nach 5G-tauglichen Komponenten wird die bestehenden Engpässe auf dem Halbleitersektor noch verschärfen und den Ausbau der Fertigungskapazitäten noch einmal beschleunigen. Im Geschäftsjahr 2019/2020 steigerte das Unternehmen aus Santa Clara in Kalifornien seinen Umsatz um 18 Prozent auf 17,2 Milliarden USD, wobei der Gewinn pro Aktie um 37 Prozent auf 3,31 EUR je Aktie kletterte. Der Kurs der AMAT-Aktie stieg in diesem Zeitraum um circa 41 Prozent. Wichtigste Wettbewerber von Applied Materials sind die beiden ebenfalls in Kalifornien ansässigen Unternehmen Lam Research aus Fremont und KLA-Tencor aus Milpitas, sowie ASML aus den Niederlanden und Tokyo Electron aus Japan. Gegenüber den genannten Mitbewerbern hat Applied Materials den Vorteil einer breiteren Produktpalette und kann somit flexibler auf Verschiebungen der Nachfrage reagieren.

5g aktien 2021 Applied Materials aktie chart

5. Qualcomm-Aktie

Die Qualcomm-Aktie liegt auf Platz 5 unserer Auflistung. Das Unternehmen mit Hauptsitz im kalifornischen San Diego ist einer der weltweit führenden Hersteller von Halbleitern und Komponenten für die mobile Kommunikation. Im Juli gab es die Ankündigung, bereits im August ein eigenes Highend-Smartphone zum Preis von 1300 EUR,- auf den Markt zu bringen, das von Asus gefertigt werden soll. Die monopolartige Stellung des Unternehmens bei Breitband-Prozessoren hat bereits zu Auseinandersetzungen mit Unternehmen und Kartellbehörden geführt. Da Qualcomm bereits für Chips für den Mobilfunkstandard LTE eine starke Wettbewerbsposition innehatte, könnte dies auch bei 5G der Fall sein. Zu früh wäre es allerdings Qualcomm als „5G Monopolist“ zu bezeichnen. Dafür ist die Entwicklung zu dynamisch. Wichtig dürfte die Liefervereinbarung mit Apple sein, die bis 2023 abgeschlossen wurde. Die Qualcomm-Aktie konnte 2020 rund 70 Prozent zulegen. Der Gewinn pro Aktie stieg um 26 Prozent auf 3,82 EUR je Aktie bei einem leichten Umsatzrückgang auf 23,5 Milliarden USD. Wer in Verbindung mit 5G auf der Suche nach den Halbleiter-Aktien 2021 ist, könnte auch einen Blick auf Quorvo, Skyworks Solutions, Advanced Micro Devices oder Texas Instruments werfen. Bei den genannten Wertpapieren handelt es sich um US-Aktien. Zur regionalen Diversifizierung kommt hier noch Taiwan Semiconductor infrage. Die TSMC-Aktie ist aber auch an der New York Stock Exchange als ADR handelbar. Im Segment der Fabless Producer wäre neben der bereits genannten Marvell Technologies-Aktie die Xilinx-Aktie noch einen Blick wert.

5g aktien 2021 Qualcomm aktie chart

4. Cisco Systems Aktie

Platz Nummer 4 geht an die Aktie des Netzwerkausrüsters Cisco Systems. Das Unternehmen ist eines der Urgesteine des Internets und wird voraussichtlich auch bei 5G aufgrund seiner Burggraben-Position eine führende Rolle spielen. Dies gilt umso mehr, seit chinesische Hersteller wie der Weltmarktführer Huawei und ZTE auf Grund der Spionagevorwürfe in den Vereinigten Staaten von Amerika und auch in einigen europäischen Ländern weniger zum Zug kommen. Das Unternehmen gilt in der Branche als etabliert, lieferte allerdings in den vergangenen Jahren allenfalls moderate, teilweise auch rückläufige Umsatz- und Gewinnzahlen. Dafür zahlte Cisco Systems aber regelmäßig eine Dividende an seine Aktionäre aus. Für das Geschäftsjahr 2020 wurde ein Umsatzminus von 5 Prozent auf 49,3 Milliarden Euro gemeldet. Der Gewinn pro Aktie stieg um 1 Prozent auf 2,23 EUR. Im Jahr 2021 betrug der Rückgang des Aktienkurses rund 13 Prozent, zwischenzeitlich setzte aber eine Erholung ein. Nummer 2 im US-Markt ist Juniper Networks, in Europa dominieren die Skandinavier Nokia und Ericsson.

5g aktien 2021 Cisco Systems aktie chart

3. Teradyne-Aktie

Auf Rang Nummer 3 finden wir die Teradyne-Aktie. Das bereits 1960 gegründete Unternehmen aus North Reading im US-Bundestaat Massachusetts stellt Testsysteme zur Überprüfung elektronischer Komponenten her und darf sich mit Fug und Recht als führend in diesem Marktsegment bezeichnen. Am Beispiel des autonomen Fahrens oder medizinischer Eingriffe via Internet ist leicht zu veranschaulichen, dass die Fehlertoleranz bei entsprechenden Bauteilen extrem gering sein darf. Die anhaltende Nachfrage nach Halbleitern wird hier höchstwahrscheinlich weiter für sehr gute Geschäfte sorgen. Zu den wichtigsten Kunden gehören Taiwan Semiconductors und Qualcomm. Der Kurswert der Aktie stieg 2021 um circa 79 Prozent. Der Umsatz stieg im gleichen Zeitraum um 36 Prozent auf 3,1 Milliarden USD, während der Gewinn pro Aktie um 65 Prozent auf 3,62 EUR zulegte. In den vergangenen Jahren wurden regelmäßig Dividenden ausgeschüttet. Die Konkurrenz im Segment der Testsysteme ist überschaubar: Wichtigste Wettbewerber sind Cohu, ebenfalls aus den USA, und das japanische Unternehmen Advantest.

5g aktien 2021 Teradyne aktie chart

2. T-Mobile-US-Aktie

Auf Rang 2 kommt die Aktie des Mobilfunkanbieters T-Mobile US (TMUS), der im Jahre 2001 als Folge der Übernahme des US-Unternehmens Voicestream durch die Deutsche Telekom entstand. Durch die 2020 abgeschlossene Fusion mit dem Wettbewerber Sprint kam man im Vergleich zu Verizon und AT&T relativ günstig an 5G-Lizenzen. So etablierte T-Mobile US bereits 2019 als erster Anbieter ein landesweites 5G-Netz und schuf somit beste Voraussetzungen, eine dominante Stellung auf dem wichtigen US-Markt zu erreichen. Über den Konzernverbund der Muttergesellschaft Deutsche Telekom, die noch über 40 Prozent der TMUS-Aktien hält, ist das Unternehmen auch international – etwa auf dem Beschaffungsmarkt – strategisch gut positioniert. Die Deutsche Telekom ist die Nummer 3 unter den größten Telekommunikationsanbietern weltweit, nach den beiden genannten US-Firmen und noch vor China Mobile. Die Aktie der Telekom-Tochter T-Mobile US legte 2020 um rund 52 Prozent zu. Der Umsatz stieg im selben Zeitraum um starke 52 Prozent auf 68,4 Milliarden USD. Der Gewinn pro Aktie sank um 34 Prozent auf 2,24 EUR, wobei hier für die Fusion mit Sprint Kosten in Höhe von 1,9 Milliarden USD vor Steuern anfielen.

5g aktien 2021 T-Mobile-US aktie chart

1. Apple-Aktie

Unsere Nummer 1 ist die Apple-Aktie. Apple streitet sich mit Samsung um die Position des weltgrößten Smartphone-Herstellers, wobei die Führung aktuell klar an Apple geht. Auf den weiteren Plätzen folgen die chinesischen Hersteller Huawei und Xiaomi, die aber derzeit wegen Spionagevorwürfen und Mängeln beim Datenschutz teilweise Exportbeschränkungen unterliegen. Auf Grund des großen Binnenmarkts im Reich der Mitte sollte man diese aber nicht ganz außer Acht lassen. In puncto 5G kam der Konzern aus dem kalifornischen Cupertino zwar etwas später als die Konkurrenz auf den Markt, dafür boten die iPhone-12-Modelle zumindest bei der Markteinführung mehr für 5G genutzte Frequenzbänder als andere Smartphones. Dies bietet Vorteile, weil je nach Land und Mobilfunkanbieter unterschiedliche Frequenzen bereitgestellt werden. Das intelligente Energiemanagement mit dem sogenannten Smart Data Modus sorgt dafür, dass 5G nur dort aktiviert wird. Für das Jahr gab es aus fundamentaler Sicht neue Rekordwerte: Der Umsatz stieg um 5,5 Prozent auf 274 Milliarden Dollar, der Gewinn pro Aktie erreichte mit 2,77 EUR 10 Prozent mehr als im Vorjahr.

5g aktien 2021 apple aktie chart

5G Aktien-Liste: Fünf Top-Picks mit dem neuen Mobilfunkstandard

In der folgenden 5G-Aktien-Tabelle finden Sie je 5 Werte aus unterschiedlichen Segmenten der 5G-Technologie:

5G-AktienISINBörse
NetflixUS0378331005Nasdaq
Applied MaterialsUS0382221051Nasdaq
QualcommUS7475251036Nasdaq
Cisco SystemsUS17275R1023Nasdaq
TeradyneUS8807701029Nasdaq
T-Mobile USUS8725901040Nasdaq
AppleUS0378331005Nasdaq

Titelbild: shutterstock

Themen:

Kategorien

profitabel-persönlich-und-individuell-510x370

Die besten Kauf- und Verkaufszeitpunkte
und starke Wertpapiere finden

Inhaltsverzeichnis

Nutzen Sie unser praktisches E-Book und starten Sie Ihren Weg in die finanzielle Unabhängigkeit

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin