Daimler Truck Aktie: Prognose 2021, Aktienanalyse zum Börsengang
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Daimler Truck Aktie: Prognose 2021, Aktienanalyse zum Börsengang

Bereits lange im Vorfeld war der Spin-off der Daimler Truck Holding AG (WKN: DTR0CK, ISIN: DE000DTR0CK8) vom Daimler-Konzern geplant. Inzwischen ist die Abspaltung seit dem 01. Dezember 2021 wirksam vollzogen und der Börsengang erfolgte zum 10. Dezember an der Frankfurter Börse. Die Aktien der Daimler Truck Holding AG werden zunächst an die bestehenden Aktionäre der Daimler Aktie ausgegeben. Nach Handelsstart können auch andere Investoren die Daimler Truck Aktie kaufen. Dies wirft die Frage auf, inwiefern sich dies auf den DAX auswirkt und wie die neu entstehende Daimler Truck Aktie bei einer Prognose zu bewerten ist. Der Konzern strebt mit dem Spin-off größere Leistungsfähigkeit und Flexibilität an, da sich die beiden Unternehmen künftig auf ihre Kerngeschäfte (die Pkw- und Van-Sparte einerseits sowie die Nutzfahrzeug-Sparte andererseits) konzentrieren können. Die Daimler Truck Aktie ist bei der Prognose auch vor dem Hintergrund der langfristigen Pläne der Daimler Truck AG zu betrachten, insbesondere dem Ausbau der Fahrzeugflotte mit E-Motoren oder Brennstoffzellen-Technologie.

Daimler Truck Aktie: Kennziffern und Symbole

Daimler Truck WKN: DTR0CK, ISIN: DE000DTR0CK8, Ticker-Symbol: DTG

Daimler Truck AG Aktienkurs

(Realtime, Kursdaten, Charts, News)

Daimler Truck AG: Unternehmen und Aktien im Überblick

Bereits vor der Eigenständigkeit war die Daimler Truck AG lange einer der global größten Hersteller von Lkw und anderen Nutzfahrzeugen. Das Unternehmen Daimler Truck verfügt über mehr als 40 Produktionsstätten weltweit und beschäftigt mehr als 100.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter (Stand 2021). Die Daimler Truck AG beherbergt sieben Marken, die Nutzfahrzeuge und Busse herstellen. Bislang hatte die Daimler Truck AG ihren Hauptsitz in Stuttgart. Nach der Abspaltung befindet sich die neue Zentrale in Leinfelden-Echterdingen (Baden-Württemberg). Chef bleibt Martin Daum, der die Nutzfahrzeug- und Bus-Sparte schon zuvor verantwortete. Vorsitzender des Aufsichtsrats der Daimler Truck AG wird Ola Källenius.

Daimler-CEO Ola Källenius, vorstand, vorsitzender, volle potenzial beider unternehmen, Daimler Truck ist bei seinem Debüt an der Frankfurter Börse mit 23 Milliarden Euro bewertet worden.
Ola Källenius - Vorsitzender des Vorstands der Mercedes-Benz AG und Daimler AG. Außerdem Vorsitzender des Aufsichtsrats der Daimler Truck AG

Die Aufspaltung solle "das volle Potenzial beider Unternehmen freisetzen und entscheidenden Mehrwert für alle Seiten schaffen"

"Wir konzentrieren uns voll und ganz darauf, die begehrenswertesten Autos der Welt zu bauen und bei Elektromobilität und Fahrzeugsoftware die Führung zu übernehmen"

Konzernchef Ola Källenius

Seit dem 1. November 2019 war Daimler Truck einhundertprozentige Tochter der Daimler AG. Zum 01. Oktober 2021 wurde auf einer außerordentlichen Hauptversammlung die Abspaltung von der Daimler AG beschlossen und mit Wirkung zum 01. Dezember 2021 vollzogen. Im Zuge dessen wird die verbleibende Daimler AG voraussichtlich zum 01. Februar 2022 in Mercedes-Benz Group AG umbenannt. Mit dem Börsengang der Daimler Truck Holding AG zum 10. Dezember 2021 in Frankfurt am Main beginnt der Handel der Daimler Truck Aktie. Anschließend können Interessenten die Daimler Truck Aktie kaufen.

Marken und Standorte der Daimler Truck AG

Der global agierende Nutzfahrzeug-Konzern ist mit mehreren Marken an über 40 Produktionsstätten auf fast sämtlichen Kontinenten vertreten. Zu den Geschäftsfeldern der Daimler Truck AG gehören die Sparte Daimler Trucks und Daimler Buses. Aus diesen Geschäftsfeldern beherbergt der Konzern mehrere Marken unter seinem Dach. Zum Geschäftsfeld Daimler Trucks gehören Mercedes-Benz-Lkw, Freightliner, BharatBenz, Western Star, Thomas Built Buses sowie FUSO. Zum Geschäftsfeld Daimler-Buses gehören die Marken Mercedes-Benz-Omnibusse, FUSO Buses, BharatBenz Buses sowie Setra.

Neben den Truck- und Busmarken gehören TruckStore und Fleetboard zu den Marken der Daimler Truck AG. TruckStore ist eine Marke, die sich um Gebrauchtfahrzeuge, Finanzierungsmodelle, Miete sowie Dienstleistungen wie Service- und Rückkaufverträge kümmert. Die Marke Fleetboard kümmert sich um Telematik und Connectivity. Die wichtigsten Standorte befinden sich in Deutschland, der Türkei, Frankreich, Portugal, USA, Mexiko, Brasilien, Japan, Südafrika sowie Indien.

Marken und Standorte der Daimler Truck AG, daimler-busse

Absatzmärkte und Verkaufszahlen

Die Daimler Truck AG ist Weltmarktführer im Geschäftsbereich der mittelschweren und schweren Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über sechs Tonnen. Dieser Geschäftsbereich brauchte dem Konzern im Jahr 2019 einen Absatz von knapp 490.000 Fahrzeugen. Das Geschäftsfeld Daimler Trucks hat seine wichtigsten Absatzmärkte in den Staaten des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (NAFTA-Staaten: Kanada, USA und Mexiko). Auf diese entfallen 37 Prozent der verkauften Fahrzeuge (Stand 2019). Es folgt dicht darauf Asien mit 32 Prozent Anteil und danach Europa mit einem Anteil von 17 Prozent. Lateinamerika (ohne Mexiko) entspricht als Absatzmarkt einem Anteil von 7 Prozent.

Das Bus-Geschäftsfeld Daimler Buses verfügt über die Marktführerschaft in mehreren Kernmärkten weltweit. Dazu gehören Europa, Mexiko, Brasilien und Argentinien. Weltweit konnte Daimler Buses 2018 30.888 Fahrzeuge absetzen.

Produkte im Überblick

Die verschiedenen Geschäftsfelder und Marken unter dem Dach der Daimler Truck AG stellen Fahrzeuge her, die auf unterschiedliche Einsatzzwecke spezialisiert sind. Dazu gehören sowohl leichte Lkw als auch mittelschwere und schwere Nutzfahrzeuge. Die Nutzfahrzeuge sind je nach Produkt auf den Fernverkehr, Verteilerverkehr oder Baustelleneinsatz ausgelegt. Ebenso vertreibt der Anbieter Daimler Truck Spezial- und Kommunalfahrzeuge wie den bekannten Unimog. Dieser kommt in Land- und Forstwirtschaft zum Einsatz, ebenso wie beim Militär. Für militärische Einsätze baut der Anbieter zudem weitere spezialisierte Fahrzeuge.

Stellenwert des Spin-offs von der Daimler AG

Im Zuge des Spin-offs agiert die Daimler Truck Holding AG seit dem 01. Dezember 2021 eigenständig und unabhängig. Ganz ähnlich wie zuvor Bereits Siemens und Continental folgt Daimler damit dem Trend der Aufspaltung des Konzerns. Da es sich um die Aufspaltung eines der traditionsreichsten und ältesten deutschen Automobilkonzerne handelt, beobachten Anleger diesen Spin-off mit großer Spannung hinsichtlich der Aktien-Entwicklung. Die Entwicklung der Daimler Truck Aktie bleibt dabei im Fokus. Ziel der Firma ist es, mit der PKW und LKW-Sparte gezielter ihren jeweiligen technologischen Fortschritt vorantreiben und spezifischer auf Kundenbedürfnisse eingehen zu können. Der Anbieter verspricht sich davon, dass die nun unabhängigen Bereiche flexibler, schneller und anpassungsfähiger agieren können, mit positiven Auswirkungen auf die Daimler Aktie und das Daimler Truck Papier.

daimler-truck-aktie-prognose-2021-nachrichten-capital-market-day-nutzfahrzeughersteller, leinfelden echterdingen, brummendes lkw geschäft, mit martin daum

Börsengang: IPO der Daimler Truck Holding AG am 10. Dezember 2021

Im Zuge des Börsengangs gibt die Daimler Truck AG den größten Teil der Aktien an die Bestandsaktionäre der Daimler AG aus. 65 Prozent der Daimler Truck Aktie erhalten die bisherigen Anteilseigner. 35 Prozent der Daimler Truck Aktie verbleiben in Daimler-Besitz.

Dem Spaltungsbericht der Daimler AG von der Außerordentlichen Hauptversammlung vom 01. Oktober 2021 ist zu entnehmen, dass bei der Aktien-Ausgabe eine Kapitalerhöhung der Daimler Truck AG von 826.453.714,00 Euro auf 884.544.984,00 Euro stattfinden soll. Der Zuwachs von 58.091.270,00 Euro wird durch Ausgabe von 58.091.270 neuen Daimler Truck Aktie erzielt. Im Zuge des IPO erwartet das Unternehmen, dass jeder der beiden neuen Aktien-Titel sich an der Börse besser entwickelt als die jeweiligen Aktien alleine könnten.

Aufnahme der Daimler Truck Aktie in den DAX für zunächst einen Tag

Bereits direkt zum Börsendebüt soll die Daimler Truck Aktie am 10.Dezember in die Indizes DAX sowie EuroSTOXX 50 aufgenommen werden. Dies soll zunächst nur für einen Tag geschehen. Eine dauerhafte Aufnahme der Truck Aktien in den DAX ist für den nächsten Termin der regulären Überprüfung des DAX-Indizes vorgesehen, am 03. März 2022.

Die kurzfristige Aufnahme der Aktien in die beiden Indizes soll die Abbildbarkeit für Anleger gewährleisten. Somit wird der DAX für einen Tag auf 41 Werte erweitert, während der EuroSTOXX 50 auf 51 Aktien beziehungsweise Werte anwächst.

Bei diesem Debüt an der Frankfurter Börse greift die Spin-Off-Regel, gemäß derer die Aufnahme der Daimler Truck Aktie in den Index zu einem Preis von Null erfolgt. Nach Handelsschluss der Xetra am 10. Dezember soll die Daimler Truck Aktie wieder aus dem DAX entfernt werden. Dabei wird das Gewicht der verbleibenden Daimler AG Aktie wieder angepasst. Weiterhin können Anleger die Daimler Truck Aktie kaufen.

Aufspaltung in Daimler Aktie und Daimler Truck Aktie. Zwei historische Daimler LKW, leinfelden echterdingen

Daimler Truck Holding AG Aktie: Prognose der Fundamentaldaten

Die Lkw Sparte Daimler Truck ist ein traditionsreiches Nutzfahrzeug-Unternehmen, der schon sehr mehr als 100 Jahren Lkw und andere Fahrzeuge entwickelt, produziert und vertreibt. Mit dem LKW Geschäft gelang Daimler der Aufstieg zum Weltmarktführer, während gleichermaßen weiteres Wachstum generiert wird. Auch im Jahr 2022 erwartet Daimler für Nordamerika sowie Europa einen gleichbleibend hohen Absatz. Gleichermaßen beabsichtigt das Unternehmen eine Erhöhung der Preise, mit entsprechend positiven Auswirkungen auf das Betriebsergebnis. Hinsichtlich Umsatz erwartet das Unternehmen für 2022 ein Ergebnis zwischen 37 und 39 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis soll zwischen 3,4 und 3,8 Milliarden Euro liegen, was einem erheblichen Sprung gegenüber dem Corona-Jahr 2020 gleichkommt und für die Entwicklung der Aktien eine Rolle spielen wird.

Halbleitermangel weiterhin problematisch

Was die Daimler Truck Sparte möglicherweise unter Druck setzen könnte, ist der fortbestehende Halbleitermangel. Dieser Engpass bedeutet zumindest kurzfristig ein Fragezeichen für die weitere Entwicklung der Performance. Allerdings gehen Beobachter nicht davon aus, dass dies die langfristige Prognose deutlich beeinflusst. Der Halbleitermangel gilt als temporäres Phänomen, während sich die Chiphersteller bereits auf die steigende Nachfrage einstellen und ihre Produktion anpassen.

Daimler Truck Aktie: Basisdaten

Mittel- und langfristige Pläne der Daimler Truck Holding AG

Ein wichtiges Ziel für den Konzern um Martin Daum ist der Weg zu emissionsfreiem Fahren im Warenverkehr. In diesem Bereich strebt Daimler die Weltmarktführerschaft an, was für die Entwicklung der Daimler Truck Aktie von Bedeutung ist. Bis zum Jahr 2040 plant das Unternehmen, ausschließlich lokal emissionsfreie Fahrzeuge zu produzieren. Daimler setzt im Hinblick auf die Umsetzung auf eine doppelte Strategie, basierend auf batterieelektrischen- sowie Brennstoffzellen-Antrieben.

Daimler Truck plant, in Zusammenarbeit mit Volvo in einem neuen Joint Venture im großen Stile und serienmäßig Brennstoffzellen zu entwickeln und herzustellen. Gegenwärtige Pläne sehen den Aufbau einer Produktion in Baden-Württemberg vor. Bis zum Jahr 2027 sollen schwere Lastwagen auf diese Weise imstande sein, Reichweiten von mehr als 1.000 Kilometern mit Brennstoffzellen zu erzielen. Die Serienreife dieser Lkw soll ebenso zeitnah folgen. Weiterhin läuft nun die Serienfertigung eines batterieelektrischen Lkw im Daimler-Werk Wörth an, während weitere Modelle folgen sollen. Das Unternehmen und seine Aktien bleiben daher im Fokus der Beobachter.

Bildquelle(n): Daimler AG Media

Themen:

Kontakt: Daimler Truck Holding AG

Postadresse

Fasanenweg 10
70771 Leinfelden-Echterdingen
Deutschland

Telefon: +49 711 8485-0
Fax: +49 711 8485-2000
E-Mail: contact@daimlertruck.com
Web : https://www.daimlertruck.com/de/

Vertreten durch den Vorstand: Martin Daum (Vorsitzender), Andreas Gorbach, Jochen Goetz, Jürgen Hartwig, John O’Leary, Karin Rådström, Karl Deppen, Stephan Unger Vorsitzender des

Aufsichtsrats: Derzeit vakant Handelsregister beim Amtsgericht Stuttgart, Nr. HRB 778600 Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 34 32 67 207

Kategorien

profitabel-persönlich-und-individuell-510x370

Die besten Kauf- und Verkaufszeitpunkte
und starke Wertpapiere finden

Inhaltsverzeichnis

Nutzen Sie unser praktisches E-Book und starten Sie Ihren Weg in die finanzielle Unabhängigkeit

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin