Xiaomi Aktie: Unternehmen, Produkte und Performance
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Xiaomi Aktie: Unternehmen, Produkte und Performance

Die Xiaomi Corp. ist ein chinesisches Elektronik-Unternehmen mit Fokus auf die Smartphone-Herstellung. Weiterhin gehören Smartwatches, Notebooks und Haushaltsgeräte aus dem Bereich SmartHome zum Produktportfolio des Herstellers. Auch ein Vorstoß in die Produktion von E-Autos ist geplant. Bekanntheit haben besonders die Mobilgeräte der Marken Mi und Redmi erlangt. Auch die Notebooks der Reihen Mi sowie die Smartwatches verzeichnen hohe Absätze. Die Xiaomi Aktie ist in Hongkong an der Börse gelistet. Viele Impulse haben zu einem Anstieg der Xiaomi Aktie geführt. Inzwischen ist die Xiaomi Aktie in Hongkong das siebtgrößte Unternehmen im Hang Seng Index.

Xiaomi Aktie

WKN: A2JNY1 | ISIN: KYG9830T1067 | Ticker-Symbol: 3CP

Xiaomi Aktienkurs | Xetra

Geschäftsschwerpunkte und Produktpalette

Xiaomi hat sich insbesondere im Bereich preisgünstiger Smartphones weltweit einen Namen gemacht. In China und weltweit ist Xiaomi zudem in zahlreichen weiteren Produktkategorien vertreten. Ein Großteil des Angebots ist auch in Deutschland erhältlich. Erstmals gelangte das Unternehmen mit dem Smartphone Mi 1 in den Fokus der Aufmerksamkeit. Weiterhin entwickelte Xiaomi eine alternative Benutzeroberfläche für Android: MIUI. Die Produkte Xiaomis können seit 2017 in einigen europäischen Staaten erworben werden. Seit 2019 bedient Xiaomi auch den deutschen Markt.

Smartphones aus dem Hause Xiaomi

Ein wichtiger Geschäftsbereich sind die Smartphones der Reihe Mi. Diese Reihe bedient den Premium-Sektor, wird jedoch zu moderaten Preisen vertrieben. Das Mi 1 wurde 2011 der Öffentlichkeit vorgestellt. Zur Mi-Reihe gehören weiterhin das Xiaomi Mi Note, das Xiaomi Mi Mix und das Xiaomi Mi A.

Ein weiterer Produktbereich sind die Smartphones der Reihe Redmi. Diese richten sich in erster Linie an Einsteiger. Auch Mittelklasse-Modelle finden sich in dieser Reihe.

Eine Submarke aus dem Hause Xiaomi ist Poco. Eine Besonderheit ist der ausschließliche Online-Vertrieb dieser Smartphones, wodurch besonders günstige Preise möglich werden.

Xiaomi Notebooks

Zu den wichtigsten Notebooks Xiaomis gehört das Mi Notebook Air, das seit 2016 angeboten wird. Diese Notebooks sind mit 12 beziehungsweise 13 Zoll großen Bildschirmen ausgestattet. Im Jahr 2017 folgte die zweite Generation (erweitert mit optimierten Prozessoren und Fingerabdruck-Sensor). Die dritte Generation der Notebooks wurde 2018 angekündigt, nun mit Core-i5, beziehungsweise Core-i7-Prozessoren bestückt.

Die stärkere Notebook-Reihe Mi Notebook Pro wurde erstmals im September 2017 vorgestellt. Hier kommt ein 15,6-Zoll-Bildschirm zum Einsatz. Dieses Gerät ist dem chinesischen Markt vorbehalten (und hat daher Besonderheiten wie chinesische Sprachausgabe). Ebenfalls für den chinesischen Markt vorgesehen ist das Mi Gaming Notebook, das sich an professionelle Gamer richtet.

Smartwatches und Tracker

Auch im Bereich der Activity-Tracker und Smartwatches ist Xiaomi aktiv. Dazu gehört das Mi Band, ein Tracker zur Erfassung täglicher Aktivitäten, darunter die Anzahl der getätigten Schritte und der Schlafzyklus. Mi Band ist mit Smartphones koppelbar und hat eine Akku-Laufzeit von etwa 30 Tagen. Ebenso kann der Tracker das Telefon via Bluetooth entsperren.

Haushaltsgeräte und SmartHome-Devices

Im Geschäftsbereich der SmartHome-Devices bietet Xiaomi eine Reihe von Haushaltsgeräten. Seit dem August 2016 ist ein Saug-Roboter des Herstellers erhältlich. Der Robot Vacuum wird auf dem chinesischen Markt angeboten und verfügt über zahlreiche technische Features (darunter über 12 Sensoren). Diese Sensoren ermöglichen das Verfahren SLAM (Simultaneous Localization and Mapping). Dies ist eine Besonderheit, da es sonst nur bei deutlich höherpreisigen Saug-Robotern möglich ist.

Xiaomi und Elektromobilität

Der chinesische Smartphonebauer plant den Einstieg in die Elektromobilitäts-Branche. Insider gehen davon aus, dass Xiaomi bereits im Jahr 2023 E-Fahrzeuge auf den Markt bringen will. Zu diesem Zweck kooperiert Xiaomi mit dem chinesischen Automobil-Hersteller Great Wall Motor. Deren Werke sollen für die Herstellung der eigenen Elektro-Autos Xiaomis genutzt werden.

xiaomi-aktie-hongkong-store-aktienkurs-body

Verkaufszahlen und Entwicklung

Zum 26. Mai 2021 gab Xiaomi im Rahmen einer öffentlichen Telefonkonferenz die Ergebnisse des aktuellen Quartals bekannt. Im ersten Quartal 2021 erzielte das Unternehmen einen Nettoumsatz von rund 9,8 Milliarden Euro. Dies übertraf das zuvor von Analysten geschätzte Umsatzziel von 8,9 Milliarden Euro. Damit könnte das Unternehmen seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahresquartal um etwa 55 Prozent steigern. Die Zahlen und Aussichten wirken sich positiv auf die Performance der Xiaomi Aktie in Hongkong aus.

Das Gesamtjahr 2020 war bei Xiaomi von einem Umsatz von 31.2 Milliarden Euro geprägt. Für das Gesamtjahr 2021 gehen Analysten von einer Steigerung um zirka 30 Prozent aus.

Der Gewinn betrug im ersten Quartal 2021 etwa 779 Millionen Euro (netto). Xiaomi hatte in diesem Quartal einen verwässerten Gewinn pro Xiaomi Aktie von 0,04 Euro.

Auch die Nutzung der Xiaomi-Endgeräte erfährt eine positive Entwicklung. So nutzen monatlich 370 Millionen Anwender aktiv das Betriebssystem MIUI. Dies entspricht einem Zuwachs um 26 Prozent verglichen mit dem Vorjahr. Auch der Zuwachs der Nutzerzahlen macht sich in der Entwicklung der Xiaomi Aktie bemerkbar, deren Performance 2020 herausragend war.

Produktionsstandorte und Kooperationen: wo produziert Xiaomi?

Xiaomi produziert an mehreren Standorten weltweit und plant eine schrittweise Ausweitung der Produktion. Dazu gehören auch unbemannte Fabriken, in denen die Produktion automatisiert erfolgt. Bereits jetzt gibt es in Peking eine Produktionsstätte, in der der Hersteller bis zu einer Million Smartphones im Jahr automatisiert herstellt. Im Rahmen eines neuen Projekts will die Firma dieses Produktionsziel vervielfachen. CEO und Gründer Lei Jun spricht von einem Ziel von bis zu zehn Millionen Smartphones pro Jahr in der neuen unbemannten Fabrik.

Ein weiteres vielversprechendes Projekt ist die Kooperation mit neuen Auftragsherstellern in Indien. In diesem Land ist Xiaomi bereits auf Rang 1 auf dem Smartphone Markt. Dieser Erfolg ist unter anderem dem Engagement von Manu Kumar Jain zu verdanken, dem Managing Director von Xiaomi India. Mit der Kooperations-Initiative „Make In India“ plant Jain eine weitere Steigerung der Produktionskapazität. Im Rahmen der Initiative kommen die Auftragshersteller DBG (am Standort Haryana) und BYD (Tamil Nadu) hinzu.

Weiterhin plant Xiaomi eine Ausweitung der Produktpalette und Produktionskapazitäten in der Türkei. Dort will der Hersteller sich zunächst auf die Smartphone-Produktion fokussieren. Irfan Öztürk, stellvertretender Manager von Xiaomi in der Türkei, spricht aber auch von der Ausweitung auf andere Produkte wie Xiaomi-Fernseher.

Xiaomi Aktie Hongkong: die Heimatbörse im Überblick

Die Xiaomi Aktie ist in Hongkong an der SEHK notiert. Der Börsengang der Xiaomi Aktie in Hongkong erfolgte zum 9. Juli 2018. Die SEHK gehört zusammen mit der Hong Kong Futures Exchange und der London Metal Exchange zur Hong Kong Exchanges and Clearing Limited (HKEX). Der Börsengang der Xiaomi Aktie in Hongkong brachte dem Hersteller 4,72 Milliarden US-Dollar ein.

Es handelt sich bei der SEHK um die achtgrößte Börse weltweit. Die SEHK ist von einer Besonderheit der Handelszeiten geprägt: zwischen 12:30 Uhr und 14:30 Uhr setzt der Handel täglich aus.

Die SEHK stellt weiterhin den Hang Seng Index zusammen. Dieser besteht aus den 45 größten gelisteten Unternehmen. Die Xiaomi Aktie ist in Hong Kong mit einer Indexgewichtung von 4,75 Prozent das siebtgrößte Unternehmen des Index. Größtes Unternehmen des Index ist mit einer Indexgewichtung von 10,48 Prozent die AIA Group.

Xiaomi-Aktie und die "schwarze Liste" der USA: aktueller Stand im Handelsstreit

Die Xiaomi-Aktie ist auch vor dem Handelsstreit mit den USA zu betrachten. Als eine der letzten Amtshandlungen hatte die Regierung Trump noch im Januar neun chinesische Unternehmen auf eine Blacklist gesetzt, darunter Xiaomi. Das Blacklisting beinhaltet unter anderem ein US-Investitionsverbot in chinesische Unternehmen. Dies löste eine deutliche Kurskorrektur der Xiaomi Aktie in Hongkong aus. Die Xiaomi-Aktie konsolidierte sich ab Anfang 2020 temporär nach unten.

Besonders hart getroffen wurde jedoch der Smartphone-Hersteller Huawei, dem der Kauf US-amerikanischer Komponenten untersagt wurde. Die Schwäche des Rivalen ist einer der Triebfedern für die Performance der Xiaomi-Aktie in Hongkong.

Inzwischen ist es Xiaomi jedoch gelungen, eine Einigung mit der US-Administration zu erzielen. Ein US-Gericht hat im März das Verbot vorläufig gestoppt. Zu beachten ist allerdings, dass die Biden-Regierung grundsätzlich den Druck auf China aufrechterhalten will, auch wenn die USA von der Blacklist für Xiaomi zurückgetreten sind.

Xiaomi-Aktie in Hongkong und ihre Performance

Die Xiaomi Aktie war in Hongkong bereits im vergangenen Jahr 2020 einer der Top-Performer in der Elektronik-Branche. Die Xiaomi-Aktie hat 2020 einen Anstieg um über 225 Prozent hingelegt. Bis Ende 2020 stieg die Marktkapitalisierung der Xiaomi Aktie auf 108 Milliarden US-Dollar.

Die wichtigsten Anteilseigner an der Xiaomi Aktie sind die Großaktionäre BlackRock, Vanguard, Fidelity sowie State Street.

Xiaomi Aktie: Basisdaten

Ausblick zum Xiaomi-Aktienkurs

Nachdem im Januar die Nachricht vom US-Blacklisting eintraf, kam es zu einer größeren Konsolidierung der Xiaomi-Aktie. Die Nachricht führte zu einem scharfen Abverkauf der Xiaomi Aktie in Hongkong. Seit Anfang März (wo auch die Einigung mit der US-Regierung erzielt wurde) hat die Xiaomi Aktie in Hongkong wieder zum Aufwärtstrend zurückgefunden. Dennoch notiert die Xiaomi Aktie noch unter ihrem Spitzen-Niveau von Anfang Januar. Daraus leiten einige Analysten ein mittelfristiges Wachstumspotential der Xiaomi Aktie in Hongkong ab. Von 34 Analysten empfehlen 28 einen Kauf der Xiaomi-Aktie, während 6 empfehlen, die Xiaomi-Aktie zu halten (Stand 02.06.2021).

Bildquelle: shuttestock, Xiaomi

Themen:

Aktien-Stammdaten

Ticker-Symbol der Aktie: BNTX
WKN: A2JNY1
ISIN: KYG9830T1067
Anzahl der Aktien: 25 Mrd.
Streubesitz: 52,7%

Finanzdaten je Aktie

Dividende: 0,00 CNY
Gewinn: 0,83
Cashflow: 0,89

*in CNY

Kontakt: Xiaomi Corp.

Postadresse
Xiaomi Corporation
Ugland House
Po Box 309
KY1-1104 George Town, Grand Cayman

Phone : 
Web : https://www.mi.com/

Kategorien

profitabel-persönlich-und-individuell-510x370

Die besten Kauf- und Verkaufszeitpunkte
und starke Wertpapiere finden

Inhaltsverzeichnis

Nutzen Sie unser praktisches E-Book und starten Sie Ihren Weg in die finanzielle Unabhängigkeit

Diesen Artikel weiterempfehlen:

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin