Microsoft Aktie Prognose 2022: Unternehmen, Potenzial und Kurs

Microsoft Aktie Prognose 2022: Unternehmen, Potenzial und Kurs

Die Microsoft Corp. ist ein global führender Software- und Technologiekonzern. Das Angebot umfasst ein großes Spektrum an Software-Lösungen, Nutzergeräten und Dienstleistungen. Die Microsoft Corp. ist mit über 180.000 Mitarbeitern und 168 Milliarden US-Dollar Jahresumsatz der größte Software-Produzent weltweit. Die Microsoft-Aktie (WKN: 870747, ISIN: US5949181045) befindet sich über viele Jahre betrachtet in einem Aufwärtstrend. Aktionäre erhalten seit 18 Jahren in Folge steigende Dividende. Bei der Microsoft-Aktie sind bei der Prognose mehrere Faktoren zu berücksichtigen, darunter der wachsende Stellenwert des Cloud-Geschäfts, aber auch die zunehmend starke Konkurrenz in einigen Geschäftsbereichen.

Microsoft-Aktie: Kenziffern und Börsenplatz

Name: Microsoft Corp., WKN: 870747, ISIN: US5949181045, Ticker-Symbol: MSFT

Microsoft Aktienkurs

Microsoft: ein Software-Gigant im Überblick

Die Microsoft Corp. hat ihren Hauptsitz in Redmont, Washington (einem Vorort im Ballungsraum Seattle). Das 1975 von den Gründern Bill Gates und Paul Allen ins Leben gerufene Unternehmen hat sich zum weltweit führenden Anbieter von Betriebssystemen und anderen Software-Lösungen entwickelt. Seit dem 13. März 1986 ist Microsoft börsennotiert.

Microsoft-Aktie-Prognose-2022_Microsoft-ein-Software-Gigant-im-Überblick-top-news

Das enorme Produktangebot reicht vom Betriebssystem Windows über Serversoftware und Anwendungs-Programmen für Firmen und Privatnutzer bis zu Entwickler-Tools sowie Online-Plattformen. Ein wichtiges Kerngeschäft bilden das weltweit am weitesten verbreitete Betriebssystem Windows sowie die Office-Anwendungen des Unternehmens. Im Bereich der Online-Anwendungen bietet Microsoft die Suchmaschine Bing sowie die Online-Abonnement-Versionen seiner Office-Lösungen. Den Bereich der Video- und Online-Telefonie bedient Microsoft mit dem Dienst Skype (seit 2011 im Besitz des Unternehmens). Auch die Hardware-Sparte bedient Microsoft mit den Produkten der Reihe Microsoft Surface (Tablets). Im Geschäftsbereich der Videospiele und Konsolen befindet sich das Unternehmen um Bill Gates mit den Produkten Xbox 360 und Xbox One an den Spitzenpositionen der Branche.

Im Jahr 2014 übernahm Microsoft die vollständige Handy-Sparte des Unternehmens Nokia übernommen. Im Jahr 2016 erfolgte die Übernahme des Karriere-Online-Netzwerks LinkedIn durch Microsoft. Bill Gates zog sich 2008 aus dem operativen Geschäft zurück. Seit 2014 ist Satya Nadella CEO des Unternehmens.

Noch immer verzeichnet der Software-Riese wachsende Umsätze. Im ersten Quartal des aktuellen Fiskaljahres erzielte Microsoft einen Umsatz von 45,32 Milliarden US-Dollar, was einem enormen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr (37,15 Milliarden US-Dollar) entspricht. Auch der Gewinn des Unternehmens konnte von 13,89 Milliarden US-Dollar im Vorjahr auf enorme 20,51 Milliarden US-Dollar gesteigert werden.

Microsoft und seine Marktpositionen

Im Bereich der PC-Betriebssysteme sowie Office-Anwendungen ist Microsoft bereits seit den 1990er Jahren der unangefochtene Marktführer. Vor den 2010er Jahren hatte Microsoft im Hinblick auf sämtliche Betriebssysteme die weltweite Marktführung inne. Die marktbeherrschende Stellung hat Microsoft inzwischen nur noch im Bereich der PCs. Im Server-Bereich hat Windows einen Marktanteil von etwa einem Drittel, hinter dem Marktführer Linux sowie knapp hinter dem vergleichbar weit verbreiteten Unix.

Microsoft-Aktie-Prognose-2022_Microsoft-und-seine-Marktpositionen-alle-produkte-im-fokus-top-news-e-mail-rating-entwicklung-isin us5949181045

Die dominante Marktposition im Bereich der Desktop-Betriebssysteme sorgt für einen großen Einfluss Microsofts auf die IT- und Computer-Technik im Allgemeinen. Damit hat Microsoft gleichermaßen einen wesentlichen Einfluss auf Sphären wie Arbeitsmarkt sowie Sprache.

Nach der Jahrtausendwende gehörte Microsoft zu den profitabelsten Aktiengesellschaften der Welt und erzielte Umsatzrenditen zwischen 25 und 33 Prozent. Im Zuge der problematischen Übernahme der Nokia Handy-Sparte sanken die Umsatzrenditen und mit ihnen die Profitabilität auf unter 20 Prozent. In den vergangenen Jahren zeigte das Unternehmen jedoch wieder einen beeindruckenden Anstieg der Profitabilität und erzielt Umsatzrenditen von zuletzt 41,6 Prozent (2021).

Gemäß Marktkapitalisierung gehört Microsoft seit Jahren nach der Liste der Financial Times Global 500 zu den größten und teuersten Unternehmen weltweit.

Die Microsoft Aktie und die Dividende

Microsoft zahlt seinen Anteilseigner seit dem Jahr 2003 eine Gewinnbeteiligung in Form der Microsoft-Dividende. Der Beschluss der Microsoft Dividende erfolgt auf der Jahres-Hauptversammlung und wird für das abgelaufene Geschäftsjahr vorgeschlagen. Der Vorstand schlägt die Microsoft Dividenden-Höhe vor, bevor die Anteilseigner als Stimmberechtigte typischerweise mit einer einfachen Mehrheit zustimmen. Sämtliche Anleger, die zu diesem Zeitpunkt investiert sind, erhalten die hierbei festgelegte Summe pro Aktie im Portfolio.

Bei der Microsoft Aktie ist die Dividende ist eine unmittelbare Gewinnausschüttung des Unternehmens an die Aktionäre. Aus diesem Grund ist die Höhe der Microsoft Dividende direkt von der jeweiligen Geschäftsentwicklung des Unternehmens abhängig.

Anhand der Dividendenrendite können Aktionäre verschiedene Titel miteinander vergleichen. Microsoft hat im September 2021 eine stattliche Erhöhung der Microsoft Aktie Dividende angekündigt. 62 US-Cent pro Aktie sollen am 10. März 2022 an die Anteilseigner ausgeschüttet werden. Dies entspricht einer Erhöhung der um 11 Prozent oder 6 Cent pro Aktie und Quartal. Es handelt sich bei Microsoft um eine Quartalsdividende. Dies entspricht einer jährlichen Auszahlung der Microsoft Dividende von derzeit 2,48 US-Dollar pro Microsoft Aktie. Dies entspricht einer aktuellen Rendite der Microsoft Dividende von 0,79 Prozent (Stand 31.01.2022).

Bei der Microsoft Aktie wurde die Dividende seit der ersten Zahlung im Jahr 2003 jährlich angehoben. Seit 18 Jahren können sich Aktionäre entsprechend bereits über eine steigende Microsoft-Dividende freuen. Überdies hat der Vorstand Microsofts ein großes Rückkaufprogramm für Aktien beschlossen. Aktien in Höhe von bis zu 60 Milliarden US-Dollar werden im Rahmen des Aktien-Rückkaufprogramms zurückgekauft, wobei es sich um ein zeitlich unbefristetes Programm handelt, das jederzeit beendet werden kann.

Microsoft-Aktie-Prognose-2022_kurse_kursziele_und_daten_der_analyse_im_chart_an_der_börse_in_der_übersicht-top-news-e-mail-rating-entwicklung-isin us5949181045

Die Microsoft Aktie in der längerfristigen Betrachtung

In einem Zeitraum von 36 Monaten konnte die Microsoft-Aktie um über 175 Prozent zulegen. Bei Betrachtung des letzten Zeitraums von zehn Jahren lässt sich ein Wertzuwachs per saldo um 1211 Prozent feststellen. Die jährliche Rendite der Microsoft Aktie betrug damit im Mittel 29,4 Prozent. Das Anlagerisiko der Microsoft Aktie ist parallel hierzu als unterdurchschnittlich zu bewerten. Die Verlust-Ratio liegt bei 1,33.

Das bisher erfolgreichste Jahr in der Geschichte der Microsoft Aktie war 1998. In diesem Jahr legte der Aktienkurs der Wertpapiere um 98,7 Prozent zu.

Die Microsoft Aktie und die Quartalszahlen

Für die Wertentwicklung der Microsoft-Aktie sind die Quartalszahlen von besonderer Bedeutung. Microsoft gab die Zahlen für sein zweites Geschäftsquartal 2022 am 25. Januar 2022 bekannt. Das Unternehmen hat eine ungewöhnliche Art und Weise, seine Quartale zu zählen. Die Geschäftsjahre bei Microsoft beginnen mit dem 01. Oktober eines Jahres. Aus diesem Grund handelt es sich bei den jüngsten Quartalszahlen bereits um Quartal 2 des Geschäftsjahres.

Mit einem Umsatz von 51,5 Milliarden US-Dollar übertraf Microsoft im Q2 2022 die Erwartungen und Prognosen der Analysten. Erstmals in der Unternehmensgeschichte überstieg der Umsatz die Marke von 50 Milliarden US-Dollar. Mit einem Nettogewinn im zweiten Quartal 2022 von 18,8 Milliarden US-Dollar hat das Unternehmen auch hier die Erwartungen übererfüllt.

Auch hinsichtlich des Gewinns pro Aktie konnte die Microsoft Corp. gegenüber dem vorherigen Quartal zulegen. Während nur 2,31 US-Dollar pro Microsoft Aktie erwartet wurden, lag der tatsächliche Gewinn bei 2,48 US-Dollar pro Microsoft Aktie. Die Prognose für die weitere Umsatzentwicklung veröffentlichte Microsoft am Abend des 25.01.: das Unternehmen erwartet für das kommende Quartal 46,5 bis 49,3 Milliarden US-Dollar an Umsatz. Auch dies übertrifft sämtliche bisherigen Erwartungen. Aus Perspektive der Anleger bedeutet dies einen wichtigen Beitrag zum Vertrauen, dass die Geschäftsentwicklung trotz der pandemischen Lage in die korrekte Richtung weist.

Auf die Bekanntgabe der Geschäftszahlen reagierte der Microsoft Aktienkurs zunächst negativ und verlor nachbörslich um etwa 6 Prozent an Wert. Im weiteren Verlauf gab die Veröffentlichung der positiven Geschäftszahlen doch noch den erwarteten positiven Impuls für die weitere Wertentwicklung. Seit dieser Bekanntgabe befindet sich die Microsoft Aktie über den Verlauf der restlichen Woche im Aufwärtstrend, was auch mit dem Beginn der aktuellen Woche anhält.

Wichtige Geschäftsfelder und Zusammensetzung des Umsatzes

Bei der Microsoft Aktie und ihrer Prognose sind unter anderem die Geschäftsfelder Cloud Computing und Video-Spiele zu betrachten, da es sich um Märkte mit weiterem Potenzial handelt. Ein wesentlicher Teil des Umsatz-Plus im zweiten Quartal ist auf das erstarkende Cloud Computing Geschäft zurückzuführen. Die zunächst negative Aktienkurs-Reaktion erklären sich einige Analysten damit, dass Investoren den Einfluss des Cloud-Geschäfts noch stärker eingeschätzt hatten und von einem noch stärkeren Umsatzwachstum ausgingen.

Die Finanzchefin des Unternehmens, Amy Hood, teilte den Analysten in der anschließenden Telefonkonferenz jedoch mit, dass das Unternehmen für das gegenwärtige Quartal von einem höheren Wachstumstempo ausgeht. Dies gab einen wichtigen Impuls für die anschließend steigende Wertentwicklung des Aktienkurses.

Microsoft Azure und das Cloud Geschäftsfeld

Der Umsatz, der mit dem Microsoft Cloud Service Azure im Zusammenhang steht, verzeichnete ein Wachstum von 46 Prozent. Das Umsatz-Plus fiel damit etwas geringer aus als in den vorausgehenden beiden Quartalen, in denen Microsoft ein Umsatzwachstum der Cloud Sparte Azure von 50 beziehungsweise 51 Prozent verzeichnen konnte. Dennoch fiel das Umsatz-Plus in diesem Geschäftsbereich höher aus als von den meisten Analysten eingeschätzt. Diese gingen lediglich von 45,3 Prozent Wachstum für das zweite Quartal aus.

Insgesamt hat sich die Cloud-Sparte Azure für das Unternehmen zu einer wichtigeren Einnahmequelle entwickelt als das Betriebssystem Windows. Ausschlaggebend hierfür war in erster Linie der pandemiebedingte Trend zum Homeoffice beziehungsweise Homeschooling, für den besonders viel Cloud-Speicher benötigt wird.

Microsoft-Aktie-Prognose-2022_Microsoft-Azure-und-das-Cloud-Geschäftsfeld

Microsoft Aktie und das Geschäftsfeld Videospiele

Für die Microsoft Aktie und ihre Prognose ist auch der Geschäftsbereich Videospiele von großer Bedeutung. Microsoft vermeldete einen Umsatz in dieser Sparte von 17,47 Milliarden US-Dollar, verglichen mit 15,12 Milliarden US-Dollar im Vorjahr. Laut Factset hatten Analysten den Umsatz in diesem Geschäftsfeld auf lediglich 16,62 Milliarden US-Dollar geschätzt.

Kürzlich erklärte Microsoft seine Übernahmeabsicht für den Software-Riesen Activision Blizzard. Für 68,7 Milliarden US-Dollar will Microsoft das Unternehmen kaufen, was der größten Transaktion in der Firmengeschichte entspräche. Das ohnehin bereits große Spiele-Geschäfts Microsofts würde sich mit dieser Übernahme nochmals deutlich vergrößern, was für die Microsoft Aktie und ihre Prognose wichtige Impulse setzen kann. Aus dem Hause Activision Blizzard stammen einige der wichtigsten Angebote des Spielemarkts, darunter World of Warcraft, Call of Duty und Candy Crush.

Microsoft Aktie und das Kursziel: Analysten und ihre Prognose

Was die Microsoft Aktie und ihre Prognose betrifft, geben verschiedene Analysten sehr unterschiedliche Einschätzungen zum Aktien-Kursziel an. Doch sehen sie überwiegend ein positives Kursziel deutlich oberhalb des aktuellen Kurses von 275,75 Euro (Stand Freitag, 31.01.2022, 17:35 Uhr). Für die Microsoft Aktie liegt das Kursziel durchschnittlich bei über 335,26 Euro, was einer Differenz zum aktuellen Kurs von knapp 22 Prozent entspricht.

Von 38 Analysten sprechen hierbei 25 eine „Buy“-Empfehlung aus, während sechs die Microsoft Aktie als Overweight einstufen und nur drei Analysten eine „Hold“-Empfehlung geben.

Für die Microsoft Aktie und ihr Kursziel ist die DZ Bank optimistisch und geht von einem fairen Wert von 380 US-Dollar aus. Auch die UBS gibt für die Microsoft Aktie ein Kursziel im hohen Bereich an und spricht von 360 US-Dollar. Bei JPMorgan geht man von einem Kursziel der Microsoft-Aktie von etwa 320 US-Dollar aus.

In Aktien wie Microsoft Corp. richtig investieren: So geht’s …

Microsoft Aktie: Basisdaten

Langfristige Betrachtung: Microsoft Aktie und die Prognose bis 2025

Geht es bei der Microsoft Aktie um eine Prognose für 2025, sind insbesondere die wachsenden Geschäftsfelder und Anwendungen zu betrachten.

Ausgehend von durchschnittlichen Analysten-Bewertungen gehen diese von einem Anstieg des Gewinns pro Microsoft Aktie bis 2025/2026 auf bis zu 18,14 US-Dollar aus. Im Geschäftsjahr 2021 lag dieser Wert noch bei 8,12 US-Dollar pro Microsoft-Aktie.

Auch charttechnisch spricht einiges für eine weiterhin starke Performance der Aktien. In diesem Jahr könnte es zum neunten Mal in Folge zu einer jährlichen Outperformance des S&P 500 Indexes kommen. Die Aktien-Kauf- und Halte-Empfehlungen der Mehrheit der Analysten legen eine Fortsetzung dieses Trends nahe.

Aufwärtspotenzial sprechen Analysten besonders dem Geschäftsbereich der Virtual Reality und Artificial Reality zu. Diese Technologien spielen insbesondere im Spiele-Sektor eine wichtige Rolle, also einem Geschäftsbereich, in dem Microsoft mit der geplanten Übernahme von Activision Blizzard noch deutlich wachsen will. Auch im Bereich der industriellen Anwendungen hat die VR großes Potenzial. 

Bildquelle(n): Microsoft Corp., shutterstock

Themen:

Kontakt: Microsoft Corporation

Postadresse

1 Microsoft Way
WA 98004 Bellevue, Washington

Telefon: +1 425 882 8080
Fax: +1 425 706 8000
E-Mail: 
Website : http://www.microsoft.com

Kategorien

Nebenberuflicher Vermögensaufbau mit 4- und 5-stelligem Börseneinkommen

Inhaltsverzeichnis

Diesen Artikel weiterempfehlen: