Top 7 Kupfer-Aktien 2022: von steigenden Kupferpreisen profitieren

Kupfer-Aktien: Diese 7 Top-Werte profitieren von steigenden Kupferpreisen!

Die besten Kupfer Aktien rund um Kupferbergbau und Kupferverhüttung

Bergbau, Kupfer tonnen, top aktien
Bergbau, Kupfer / shutterstock

Zahlen, Daten, Fakten: Was ist das Besondere an „Dr. Copper“?

Unter Kupfer-Aktien verstehen wir hier Wertpapiere von Unternehmen in den Bereichen Kupferbergbau, -verhüttung und -verarbeitung. Die Betriebe beschäftigen sich oft auch mit anderen Erzen und Industriemetallen, so werden in den Minen häufig parallel Gold, Silber und Nickel gefördert. Ähnliches gilt etwa in der Elektroindustrie, wo eine Vielzahl von Materialien genutzt wird.

Dank seiner physikalisch-chemischen Eigenschaften wie Verformbarkeit, thermische und elektrische Leitfähigkeit sowie Korrosionsbeständigkeit ist Kupfer zu einem wichtigen Industriemetall geworden, das in Bezug auf die verbrauchten Mengen nach Eisen und Aluminium an dritter Stelle steht. Über 400 Legierungen wie Bronze (Kupfer-Zinn) und Messing (Kupfer-Zink) erweitern ebenfalls das Spektrum der Anwendungsmöglichkeiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Kupfer problemlos wiederverwerten lässt, so dass rund 35 Prozent des weltweiten Bedarfs über Recycling gedeckt wird.

nachfrage nach kupfer, öl, schritten, top aktien
Kupfer / pixabay

Traditionell war es neben Silber und Gold eines der Metalle, die zur Münzherstellung verwendet wurde. Elektrische Anwendungen wie Stromübertragung und -erzeugung, Gebäudeverkabelung, Telekommunikation machen etwa drei Viertel des gesamten Kupferverbrauchs aus. Hinzu kommt der medizinische Bereich, indem sich das Material wegen seiner antimikrobiellen Eigenschaften bewährt hat. Kupfersulfat wird als Gift in der Agrarwirtschaft und als Algizid bei der Wasserreinigung eingesetzt.

Die universellen Einsatzmöglichkeiten machen das Metall zu einem wertvollen Indikator für die globale wirtschaftliche Gesundheit. Aus diesem Grund hat das rote Metall den Spitznamen „Dr. Copper“ erhalten.

Kupfer kommenden jahren, kupfer aktie, e mail adresse
Kupfer Skulptur / pixabay

Kupfervorkommen: Wie lange reichen die Ressourcen?

Kupfer ist sowohl in gediegener Form als auch in Erzlagerstätten zu finden. Die größten Vorkommen gibt es in Chile, Peru und der Volksrepublik China, die derzeit auch die bedeutendsten Produzentenländer sind. Die Vorräte sind mit 5.000 Millionen Tonnen ausreichend und nehmen derzeit trotz des Verbrauchs von 20 bis 25 Millionen Tonnen per anno mit steigender Tendenz Jahr für Jahr zu. Dies liegt darin begründetet, dass neue Gewinnungsverfahren für erzarme Lagerstätten entwickelt werden.

Die ältesten Hinweise auf die Verarbeitung gediegenen Kupfers stammen aus neolithischen Siedlungen des 8. Jahrtausends v. Chr. in Anatolien, wo Menschen das Material wie zuvor Steine durch Hämmern und Schleifen bearbeiteten, aber auch erste thermische Verfahren einsetzten. Die präzisesten Nachweise der ältesten Kupferverhüttung gibt es aus der Zeit zwischen 5000 und 6000 v. Chr. aus dem heutigen Serbien. Die entsprechende Benennung der Epochen Kupfersteinzeit / Kupferzeit (5500 bis 2200 v. Chr.) und die nach der Herstellung von Bronze 3. Jahrtausend v. Chr. benannte Bronzezeit (2200 bis 800 v. Chr.) zeigt, dass das Material für die Entwicklung der Menschheit eine wichtige Rolle gespielt hat. Angesichts der Bedeutung des Metalls für unser heutiges Leben könnte man die Gegenwart auch als eine „Neue Kupferzeit“ betrachten. Insbesondere der Ausbau der erneuerbaren Energien und die Elektromobilität erfordern große Menge dieses Industriemetalls.

In Kupfer-Aktien investieren: Das sollten Sie beachten

Das Problem bei Industrierohstoffen wie Kupfer ist, dass sie sich sehr zyklisch verhalten. Da sie im Baugewerbe, in der Automobilindustrie und in der Elektronik so häufig verwendet werden, laufen sie gut, wenn die Menschen die Produkte dieser Branchen kaufen. Bei einem wirtschaftlichen Abschwung ist das Gegenteil der Fall. Daher gelten die Kupfernotierungen auch als Frühindikator für die Konjunktur. Befürchtungen, dass Corona, der Krieg in der Ukraine oder die Inflationsbekämpfung der Notenbanken die Konjunktur abwürgen könnten, können dazu führen, dass Anleger sich erst einmal weniger auf Kupferaktien fokussieren. Langfristig ist das Metall für die Erneuerung der Infrastruktur und die Energiewende weg von fossilen Brennstoffen von entscheidender Bedeutung.

Zu berücksichtigen ist, dass neue Projekte im Kupferbergbau einerseits mit langen Vorlaufzeiten von bis zu acht Jahren verbunden sind. Die Produzenten haben Unsicherheiten einzukalkulieren, wie die Schwankungen des Kupferpreises, des Dollarkurses sowie die Unwägbarkeiten bei Genehmigungsverfahren. Da sowohl Bergbau als auch Verhüttung sehr energieintensive Prozesse sind, müssen sowohl Bergbau- als auch Verhüttungsbetriebe die Preise am Energiemarkt im Auge behalten. Hinzu kommt die Tatsache, dass die Ausbeute bei älteren Kupferminen nachlässt, so dass die Kosten im Gegenzug steigen. All dies kann die Preisschwankungen am Kupfermarkt verstärken.

Kupfer neigt dazu, im November / Dezember einen großen saisonalen Tiefpunkt zu erreichen und dann im April oder Mai große saisonale Spitzen zu verzeichnen. Dieses Muster könnte auf den Aufbau von Lagerbeständen durch Bergleute und Hersteller zurückzuführen sein, da die Bausaison im späten Winter bis zum frühen Frühling beginnt. Auch die Autohersteller bereiten sich auf das neue Automodelljahr vor, das oft im Hoch- bis Spätsommer beginnt. Zu beachten ist allerdings, dass es immer wieder Sondereinflüsse geben kann – man denke an Corona und den Krieg in der Ukraine – die zu Verschiebungen am Markt führen. Kupfer wird als Commodity an allen großen Rohstoffbörsen gehandelt, wobei die London Metal Exchange (LME), die New York Commodities Exchange (COMEX) und die Shanghai Futures Exchange (SHFE) am bedeutendsten sind. Kupfer-Futures haben das Kürzel HG.

Die besten Kupfer-ETCs und Kupfer-ETFs

Die Investition in Einzelaktien ist immer mit länder- bzw. unternehmensspezifischen Risiken verbunden. Wer diese meiden möchte, kann mit einem ETC auf den Kupferpreis oder einem ETF auf Unternehmen des Kupferbergbaus und der Kupferverhüttung breiter und risikoärmer investieren.

Als Alternative zur Direktinvestitionen in Kupfer-Aktien kommen auch ETFs auf Unternehmen des Kupferbergbaus und Kupferverhüttung infrage. Bei den hier genannten Wertpapieren handelt es sich um thesaurierende Kupfer-ETFs / ETCs.

Zu nennen wären hier der direkt mit dem Kupferpreis verknüpfte Kupfer-ETC Elementum Physical Copper ETC (ISIN XS2314659447) mit einem Fondsvolumen von 1,3 Millionen EUR. Das am 17. Juni 2021 aufgelegte Wertpapier hatte bis zum Jahresende einen Wertzuwachs von über 23 Prozent. Die Wertentwicklung erfolgt in Form einer Inhaberschuldverschreibung, die mit physischen Beständen in Lagerhäusern der Kupferbörse in London abgesichert ist und den Handel etwas verteuert.

Für die Anleger günstiger zu handeln, dafür mit weniger Sicherheit versehen, ist der synthetische Kupfer-ETC durch Swaps gedeckter WisdomTree Copper ETC (ISIN: DE000A0KRJU0) mit einem Marktvolumen von 336 Millionen Euro. Für die Swaps wiederum sind Sicherheiten bei der Bank of New York Mellon hinterlegt. Der Kurszuwachs von über 33 Prozent in 2021 spiegelt die positive Entwicklung beim Kupferpreis wider.

Der Global X Copper Miners ETF (ISIN: IE0003Z9E2Y3) wurde am 22. November 2021 frisch aufgelegt. Hier geht es um Unternehmen, die sich mit Erschließung, dem Abbau und/oder der Verarbeitung von Kupfer beschäftigen. Hier schlägt die Baisse an den Aktienmärkte im neuen Jahr 2022 durch, so dass das Wertpapier bis zur Jahresmitte Kursverluste zu verbuchen hatte. Die gewichtigsten Positionen sind Glencore, BHP Group und Grupo México.

Kupfer ETFsISINBörse
Elementum Physical Copper ETCXS2314659447Xetra
WisdomTree Copper ETCDE000A0KRJU0London Stock Exchange
Global X Copper Miners ETFIE0003Z9E2Y3 Arca

Welche Kupfer-Aktien kaufen?

Aktienempfehlungen: Die Top Seven Kupfer-Aktien

Die hier genannten Unternehmen haben ihren Schwerpunkt im Kupfersektor, beschäftigen sich zum Teil auch mit dem Abbau und der Verarbeitung anderer Erze und Metalle:

7. Jiangxi-Copper-Aktie

Wir starten mit Jiangxi Copper. Angesichts der Bedeutung der Volksrepublik China für die Weltwirtschaft kommen wir an dem Marktführer aus dem Reich der Mitte nicht vorbei. Das 1979 gegründete Unternehmen aus Guixi an der Südostküste beschäftigt sich über die gesamte Wertschöpfungskette vom Abbau, über die Verhüttung bis hin zu Produktion, Verarbeitung und Vertrieb von Kupferhalbzeugen. In den vergangenen Jahren konnte das Unternehmen bei Umsatz und Gewinn ordentlich zulegen und zahlt auch eine solide Dividende. Allerdings sollten Anleger beachten, dass die fundamentalen Zahlen nicht unbedingt mit denen in westlichen Ländern vergleichbar sind. Hinzu kommen Länder- und Währungsrisken.

Die Kursentwicklung zeigt ein Plus von 102 Prozent im Jahr 2021 mit einem extrem starken Anstieg bis Anfang September und einem anschließenden Abverkauf, der auch in der ersten Jahreshälfte 2022 fortgesetzt wurde. Mit einem KGV 2021 von 6,43 ist das Wertpapier günstig bewertet. Bei günstiger Konjunktur und Entspannung im Verhältnis zwischen Washington und Peking gehört diese China-Aktie zu den Kaufkandidaten. Größte Anteilseigner sind Schroder Investment Management (Hong Kong) Ltd. und Goldman Sachs Asset Management International.

cfd handel, Jiangxi-Cooper-Aktie, fokus
Jiangxi-Cooper-Aktie / Chart

6. Teck-Resources-Aktie

Position Nummer 6 geht an die Teck-Resources-Aktie. Das Unternehmen mit Sitz in Vancouver fördert Kupfererz und andere Rohstoffe in Kanada und Südamerika. Es setzt große Hoffnungen in das Projekt Quebrada Blanca Phase 2 (QB2) in der chilenischen Region Tarapacá, an dem Teck Resources einen Anteil von 60 Prozent besitzt. Dort befinden sich die derzeit weltweit größten unerschlossenen Kupferressourcen. QB2 wird voraussichtlich niedrige Betriebskosten, eine anfängliche Lebensdauer der Mine von 28 Jahren und ein erhebliches Potenzial für weiteres Wachstum aufweisen. Mit dem Abbau sollte im Laufe des Jahres 2022 begonnen werden. Die Corona-Pandemie und gestiegene Dieselpreise haben dazu geführt, dass die Arbeiten bis auf Weiteres eingestellt wurden. Der Preisverfall beim Kupfer hat die Rentabilität des Projekts weiter verschlechtert.

Das Unternehmen konnte 2021 den Umsatz um 50 und den Gewinn um 92 Prozent gegenüber dem Vorjahr steigern. Die Kurssteigerung 2021 betrug 53 Prozent und setzte sich auch bis zum vorläufigen Jahreshoch im Juli 2022 fort. Anschließend erfolgte aber ein heftiger Abverkauf. Sobald die Weltkonjunktur anspringt und die Kupferpreise bullische Tendenzen zeigen, könnte Teck-Resources mit dem QB2-Projekt durchstarten und sein Potential ausspielen. Die größten Aktienpositionen besitzen Capital Research & Management Co. (Global Investors), American Funds EuroPacific Growth Fund und Contrarius ICAV – Global Equity Fund.

cfd handel, Teck-Resources-Aktie, depot, risiko, kupfer aktie,
FinMent Chart

5. Southern-Copper-Aktie

Die Southern-Copper-Aktie liegt auf Platz 5 unseres Kupferaktien-Rankings. Das Bergbauunternehmen fördert in diversen südamerikanischen Ländern neben Kupfer auch Silber, Blei, Zink, Molybdän und Kohle. Die Förderkosten sind im Vergleich zu Wettbewerbern relativ günstig. Wachstumspotenzial bietet das Projekt Tía María im Süden Perus, in dem einmal über zwei Jahrzehnte rund 120.000 Tonnen per anno gefördert werden könnten. Vor Ort stieß das Vorhaben jedoch seit über zehn Jahren auf Widerstand der Bevölkerung. Die peruanische Regierung hat das Projekt inzwischen genehmigt, wobei Southern Copper aber diverse Auflagen in puncto Umweltschutz zu berücksichtigen hat.

In den vergangenen Jahren konnte das Unternehmen Umsatz und Gewinn kontinuierlich steigern und zahlte für 2021 eine Dividendenrendite von 5,17 Prozent. Das Wertpapier verlor 2021 rund 8 Prozent seines Kurswertes. In 2022 waren bis Anfang April die Bullen am Ruder, danach konnte sich die Aktie der Schwäche des Gesamtmarktes nicht entziehen und wurde deutlich abverkauft. Anleger sollten abwarten bis die Konjunktur dem Kupferpreis und der Aktie selbst bullisches Momentum verschafft. Hauptanteilseigner ist der mexikanische Bergbaukonzern Grupo México mit einem Aktienanteil von 89 Prozent.

Southern-Copper-Aktie, kupfer aktie, cfd handel, e mail adresse
Southern-Copper-Aktie / Chart

4. Aurubis-Aktie

Es folgt auf Platz 4 die Aurubis-Aktie. Das Unternehmen mit Sitz in der Hansestadt Hamburg hieß bis 2008 Norddeutsche Affinerie, als es den belgischen Mitbewerber Cumerio übernahm . Die Marke Aurubis ist ein Kunstwort, das sich aus den lateinischen Begriffen für „Gold“ und „rot“ zusammensetzt und darauf hindeutet, dass die Kernkompetenzen im Bereich des „roten Goldes“ zu finden sind. Nebenprodukte sind die Edelmetalle Gold und Silber, aber auch Platin, Blei, Zinn, Zink und Selen. Zum Thema Nachhaltigkeit: Die Standorte in Hamburg, Lünen sowie im bulgarischen Pidop wurden durch die Copper Mark zertifiziert und tragen das international anerkannte Gütesiegel für nachhaltige Kupferproduktion.

Aurubis erzielte im Geschäftsjahr 2020/21 mit einem Umsatzzuwachs von 31 Prozent und einem Gewinnzuwachs von 136 Prozent jeweils neue Rekordwerte. Der Verkauf von vier Standorten der Flachwalzsparte spült zusätzlich Geld in die Kasse und hilft dem größten Kupferproduzenten Europas und größtem Kupferrecyler der Welt somit seine Wachstumssegmente weiterzuentwickeln. Für Long-Einstiege sollte man nach attraktiven Chartformationen Ausschau halten, aber die Notierungen an den Rohstoffmärkten nicht aus den Augen verlieren. Beim Blick auf die Aktionärsstruktur fällt die Salzgitter AG mit einem Anteil von 30 Prozent als Ankerinvestor neben den institutionellen Investoren Dimensional Fund Advisors LP und Norges Bank Investment Management auf.

Aurubis-Aktie, kupfer aktie
Aurubis-Aktie / Chart

3. Freeport-McMoRan-Aktie

Platz 3 geht an die Freeport-McMoRan-Aktie. Freeport-McMoRan Copper & Gold Inc. mit Sitz in Phoenix / Arizona ist einer der weltweit führenden Gold- und Kupferproduzenten, beschäftigt sich aber auch mit der Verhüttung und Weiterverarbeitung. Das Plus von 62 Prozent beim Umsatz und 607 Prozent beim Gewinn für 2021 resultiert aus den Zuwächsen bei den Kupfernotierungen. Das Unternehmen verdankt seinen Reichtum vor allem seinen Aktivitäten in Indonesien, wo es seit den Zeiten des Machthabers Suharto großzügige Abbaukonzessionen ohne Umweltauflagen erhält. Anleger sollten allerdings im Blick haben, dass Freeport McMoRan in puncto ESG-Kriterien (Ethical, Social, Governance) nicht besonders gut aufgestellt ist. So verzichtet der norwegische Staatsfonds komplett auf die Aktien des Bergbauunternehmens.

Der Kurszuwachs bei der Aktie betrug 2021 über 62 Prozent. Nach dem vorläufigen Jahreshoch folgte auch hier ein Abverkauf. Neben den Rohstoffpreisen sollten Anleger aber die Entwicklungen in Indonesien genauer beobachten. Es ist durchaus möglich, dass wichtige Anteilseigner wie The Vanguard Group, Inc., Fidelity Management & Research Co. LLC und SSgA Funds Management, Inc. ihre ESG-Kriterien verschärfen und aus dem Wertpapier aussteigen.

Freeport-McMoRan-Aktie
Freeport-McMoRan-Aktie / Chart

2. Glencore-Aktie

Unsere Nummer 2: die Glencore-Aktie. Das Unternehmen mit operativem Sitz im schweizerischen Baar ist eines der weltweit führenden im Bergbau und Rohstoffhandel, aber auch in Verhüttung und Weiterverarbeitung aktiv. In puncto ESG-Kriterien stehen auch hier Vorwürfe wie Korruption, Steuermanipulation und Umweltverschmutzung im Raum. So sollen die Emissionswerte einer Kupferhütte in Sambia über einem Vielfachen des Erlaubten gelegen haben. Im Jahr 2021 erzielte Glencore ein Umsatzwachstum von 33 Prozent und konnte nach zwei Verlustjahren wieder einen Gewinn ausweisen. Die Dividendenrendite 2021 liegt bei respektablen 5,53 Prozent.

Der Kurszuwachs im Jahr 2021 betrug rund 57 Prozent und setzte sich bis zum Allzeithoch in der Jahresmitte 2022 fort. Anleger könnten bei geeigneten Chartformationen die konjunkturelle Schwäche für Long-Einstiege nutzen, sollten aber die Diskussion zu den ESG-Kriterien nicht außer Acht lassen. Zur Aktionärsstruktur: 11 Prozent der Aktien befinden sich in Eigenbesitz, 9 Prozent hält der ehemalige CEO Ivan Glasenberg und 8 Prozent die Qatar Holding LLC.

Glencore-Aktie, cfd handel, e mail adresse
Glencore-Aktie / Chart

1. Turquoise-Hill-Aktie

Auf Platz 1 folgt die Turquoise-Hill-Aktie. Das Bergbauunternehmen aus dem kanadischen Montreal hat sich auf Kupfer-, Gold-, Silber- und Kohleminen im asiatisch-pazifischen Raum konzentriert. Wichtigstes Projekt ist die Kupfermine Oyu Tolgoi im Süden der Mongolei, die eine der weltweit größten neuen Kupfer-Gold-Minen ist. Die guten fundamentalen Kennzahlen mit einem Umsatzplus von 71 Prozent und einem Gewinnplus von 21 Prozent unterstützten die positive Kursentwicklung.

So sahen wir in 2021 ein Kursplus von 33 Prozent. Die positive Entwicklung setzte sich im neuen Jahr fort, u. a. mit einem Mega-Gap von rund 32 Prozent. Ursache der Kurslücke war die Bereitschaft von Rio Tinto, das Unternehmen vollständig zu übernehmen. Aktionäre sollten, die weitere Entwicklung rund um diese mögliche Übernahmen beachten, ein Squeeze Out konnte die Kurse noch einmal deutlich in die Höhe treiben. Der australisch-britische Rohstoffkonzern hält momentan 50,8 Prozent der Anteile, es folgen Pentwater Capital Management LP und Victory Capital Management, Inc. (Investment Management).

Turquoise-Hill-Aktie, cfd handel mit kupfer aktie, e mail adresse
Turquoise-Hill-Aktie / Chart

Aktien im Bereich Kuper

In der folgenden Tabelle finden Sie 7 Kupfer-Aktien aus unterschiedlichen Regionen der Welt:

Kupfer AktienISINBörse
Jiangxi CopperCNE1000003K3Shanghai Stock Exchange
Teck ResourcesCA8787422044NYSE
Southern CopperUS84265V1052 NYSE
AurubisDE0006766504XETRA
Freeport-McMoRanUS35671D8570NYSE
GlencoreJE00B4T3BW64London Stock Exchange
Turquoise HillCA0679011084NYSE

Hauptbild: shutterstock

Themen:

Kategorien

Nebenberuflicher Vermögensaufbau mit 4- und 5-stelligem Börseneinkommen

Inhaltsverzeichnis

Diesen Artikel weiterempfehlen: