Shell Aktie Prognose 2024: Schwache Ergebnisse bei hoher Bewertung?

Öl- und Gasaktien haben sich in Zeiten militärischer Konflikte wie in der Ukraine und im Gazastreifen als Gewinner an der Börse erwiesen. Auch die Shell Aktie (WKN: A3C99G, ISIN: GB00BP6MXD84, Symbol: R6C0) macht da keine Ausnahme und marschiert in einem seit drei Jahren anhaltenden Aufwärtstrend weiter ungebremst Richtung Norden. Lohnt es sich auch jetzt noch, in die Aktie des wichtigsten Ölproduzenten Europas zu investieren?

Neuerdings beschreitet Shell plc auch Wege in den Bereichen E-Mobilität, erneuerbare Energien und im Wasserstoff-Sektor, was durchaus Auswirkungen auf das Kerngeschäft und auf den Aktienkurs des Ölkonzerns haben könnte. Wir haben die Shell Aktie hinsichtlich ihrer Chancen auf dem hart umkämpften Energiemarkt untersucht und wagen eine Shell Aktie Prognose für 2024 und darüber hinaus.

Shell Aktie: Kennziffern und Symbol:

WKN: A3C99G, ISIN: GB00BP6MXD84, Ticker-Symbol: R6C0

Shell Aktienkurs

Ein Überblick über das operative Geschäft der Shell plc

Warum hießt es „Shell plc“?

Seit Januar 2022 heißt Royal Dutch Shell „Shell plc“ und unterhält sowohl Hauptverwaltung als auch Steuersitz in London. Die früher kategorisierten A und B Aktien wurden Ende Januar in eine einzige Shell Aktie (WKN: A3C99G, ISIN: GB00BP6MXD84) umgewandelt. Die A und B Wertpapiere sind nicht mehr handelbar.

Shell plc, bekannt als Royal Dutch Shell, ist in einem komplexen Rahmen miteinander verbundener Segmente tätig, die zusammengenommen seine Position als weltweit führendes Energieunternehmen festigen. Das Kerngeschäft von Shell reicht von der Exploration und Produktion von Öl und Gas über die Raffination und Vermarktung von Ölprodukten bis hin zur Herstellung und Vermarktung von Chemikalien. Dieses diversifizierte Geschäftsmodell macht das Unternehmen widerstandsfähig gegenüber Marktschwankungen und ermöglicht es, einen breiten Kundenstamm zu bedienen, der von Privatpersonen bis hin zu Regierungen reicht. Die Interdependenzen zwischen den Geschäftsbereichen von Shell bilden ein robustes Modell, das die gemeinsame Nutzung von Ressourcen und Know-how ermöglicht.

alte logos von shell im überblick new york
Shell Historie / Shell plc

Ein Überblick über das operative Geschäft der Shell plc

Shell plc, bekannt als Royal Dutch Shell, ist in einem komplexen Rahmen miteinander verbundener Segmente tätig, die zusammengenommen seine Position als weltweit führendes Energieunternehmen festigen. Das Kerngeschäft von Shell reicht von der Exploration und Produktion von Öl und Gas über die Raffination und Vermarktung von Ölprodukten bis hin zur Herstellung und Vermarktung von Chemikalien. Dieses diversifizierte Geschäftsmodell macht das Unternehmen widerstandsfähig gegenüber Marktschwankungen und ermöglicht es, einen breiten Kundenstamm zu bedienen, der von Privatpersonen bis hin zu Regierungen reicht. Die Interdependenzen zwischen den Geschäftsbereichen von Shell bilden ein robustes Modell, das die gemeinsame Nutzung von Ressourcen und Know-how ermöglicht.

Kurzprofil der einzelnen Segmente:

Gas Pipelnine auf einem industriegelände
Gas Pipelnine / pixabay
  • Upstream: Dieses Segment ist von grundlegender Bedeutung für das Geschäft von Shell und konzentriert sich auf die Suche und Förderung von Öl und Gas, eine der Haupteinnahmequellen des Unternehmens.

  • Integrated Gas: Shell ist ein Pionier in der Flüssigerdgasindustrie (LNG). Dieses Segment bietet nicht nur eine sauberere Energiequelle als herkömmliche fossile Brennstoffe, sondern eröffnet auch neue Märkte und Möglichkeiten für Umsatzwachstum.

  • Downstream: Dieses Segment umfasst Raffination, Vertrieb und Marketing. Es ist entscheidend für die Umwandlung von Rohstoffen in Verbrauchsgüter und umfasst das umfangreiche Tankstellennetz von Shell, das eine wichtige Einnahmequelle darstellt.

  • Erneuerbare Energien und Energie-Lösungen: Dieses Segment ist relativ neu, gewinnt aber zunehmend an Bedeutung, da Shell im Rahmen seiner in 2021 formulierten Strategie „Powering Progress“ den Bedarf an sauberer Energie decken und den Übergang zu Netto-Null-Emissionen schaffen will.

Die fünf größten Aktionäre der Shell Aktie:

Einer der wichtigsten Anteilseigner des Ölproduzenten ist die Norges Bank Investment Management, die Zentralbank von Norwegen. NBIM stellt einen der weltweit größten Fonds dar. Der Marktwert des Fonds wird derweil auf 1,173 Billionen Euro geschätzt. Insgesamt hält dieser 3,34 Prozent der ausstehenden Shell Aktien. Der zuvor zweitgrößte Anteilseigner, die Vanguard Group, Inc., hat die Norweger jedoch mittlerweile überholt: Durch die jüngsten Zukäufe stellt Vanguard mit einer Beteiligung von 3,53 Prozent den aktuell größten Anteilseigner dar.

  • The Vanguard Group, Inc. – 3,53 %

  • Norges Bank Investment Management – 3,34 %

  • Clearstream Banking SA – 1,17 %

  • Vanguard Global Advisers LLC – 1,0 %

  • Schroder Investment Management Ltd. – 0,91 %

Engagement in erneuerbare Energien, E-Mobilität und Wasserstoff

Wasserstoff an Shelltankstelle mann tanken ergebnis nachhaltiger
Wasserstoff an Shelltankstelle / Shell

Shell plc strukturiert sein Geschäftsmodell aktiv um, um erneuerbare Energien und nachhaltige Praktiken zu integrieren, um die globalen Klimaziele zu erreichen und ein klimafreundliches Unternehmen zu werden. Das Unternehmen hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, bis 2050 Netto-Null-Emissionen in allen Bereichen zu erreichen, nicht nur im eigenen Betrieb, sondern auch bei der Endnutzung seiner Produkte. Dieser Wandel wird durch erhebliche Investitionen in erneuerbare Energiequellen wie Solar– und Windenergie sowie Wasserstoff unterstrichen, die neben den herkömmlichen Kraftstoffen zum Einsatz kommen.

Das Engagement des Unternehmens für E-Mobilität zeigt sich auch in den umfangreichen Investitionen in die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge. Shell hat sein Netz an Ladestationen ausgebaut und will bis 2025 mehr als 500.000 Ladepunkte betreiben. Derzeit sind rund 90.000 Ladepunkte in Betrieb, über Roaming-Netzwerke kann auf weitere 300.000 Ladepunkte zugegriffen werden.

person tankt ein auto an einer royal dutch shell tankstelle
Shell Recharge E-Mobilität / Shell plc

Wasserstoff ist ein wichtiger Pfeiler in Shells Strategie für eine kohlestoffarme Zukunft. So gehört Shell zu den größten Kunden des britischen Wasserstoff-Unternehmens ITM Power. Das Start-up mit Hauptsitz in Sheffield ist spezialisiert auf Elektrolyseure, Wasserstoff für Brennstoffzellen sowie die Herstellung integrierter Wasserstoff-Energieanlagen. Die Kooperation zwischen Shell und ITM Power soll nachhaltig ausgebaut werden. So plant man etwa in der größten deutschen Raffinerie Rheinland, nachhaltige Flugkraftstoffe herstellen. Die PEM-Elektrolyse-Anlage aus dem Hause ITM Power soll in ihrer Kapazität um 100 Megawatt erhöht werden. Hierbei setzt der Shell-Konzern auf die Partner ITM Power, ITM Linde Electrolysis GmbH sowie Linde.

Trotz der Ungewissheit über die Entwicklung des zukünftigen Marktpreises für Wasserstoff wird erwartet, dass Shells zukünftige Produktion von grünem Wasserstoff jährliche Einnahmen von etwa 330 Millionen Euro generieren wird, eine Zahl, die auf den prognostizierten Wasserstoffpreisen in Europa basiert. Shell wird auch seine Aktivitäten im Bereich der Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien ausbauen, indem es Wind- und Solarkapazitäten für Elektrolyseprojekte zur Wasserstofferzeugung installiert.

Shell Tankstelle
Shell Tankstelle / pixabay

Darüber hinaus ist Shell seit mehr als 20 Jahren im Windenergiesektor tätig. Das Unternehmen hat mehr als 2,2 Gigawatt Offshore-Windkraftkapazität in Betrieb oder im Bau, mit einem potenziellen Projektportfolio von 9,2 Gigawatt. Shells Segment für erneuerbare Energien und Energielösungen, zu dem auch die Windenergie gehört, verzeichnete im zweiten Quartal 2022 ein bereinigtes EBITDA von eine Milliarde US-Dollar, was auf eine zuverlässige und wachsende Einnahmequelle im Gegensatz zur volatileren Öl- und Gasproduktion hinweist.

Dennoch sind wir uns der Herausforderungen bewusst, die vor uns liegen. Der Einstieg von Shell in den grünen Energiesektor ist zum Teil eine Reaktion auf die schwindenden Öl- und Gasreserven des Unternehmens, und es wird erwartet, dass die Einnahmen aus seinem größten grünen Wasserstoffprojekt bis 2025 nur 1 Prozent seiner Upstream-Einnahmen ausmachen werden. Dies wirft die Frage auf, ob Shells aufstrebendes grünes Energieportfolio seine derzeitige Marktkapitalisierung aufrechterhalten kann, da sich das Unternehmen von seinem traditionellen Geschäftsmodell entfernt.

zapfsäulen an der tankstelle
Zapfsäule an der Tankstelle / pixabay

Argumente für ein Investment in Shell

  1. Starke finanzielle Performance: Shell hat nicht nur hohe Umsätze erzielt, sondern auch seine Rentabilitätskennziffern deutlich gesteigert und sich damit dem Trend rückläufiger Fördermengen widersetzt. Die Fähigkeit des Unternehmens, hohe Rohstoffpreise zu nutzen, um geringere Produktionsmengen auszugleichen, zeugt von einem robusten Geschäftsmodell. Diese Faktoren könnten darauf hindeuten, dass Shell gut gerüstet ist, um mit Marktvolatilität umzugehen und von günstigen Marktbedingungen zu profitieren.

  2. Engagement für erneuerbare Energien: Shells Fokus auf Profitabilität im Segment erneuerbare Energien und Energielösungen stellt einen strategischen Schwenk in Richtung Nachhaltigkeit dar, der von den globalen Trends der Energiewende profitieren dürfte. Diese Diversifizierung weg von fossilen Brennstoffen könnte Shell in einer zukünftigen kohlenstoffarmen Wirtschaft gut positionieren und macht das Unternehmen zu einem attraktiven Investment für diejenigen, die langfristige Veränderungen in der Branche anstreben.

  3. Cashflow und Aktienrückkäufe: Der starke Cashflow des Unternehmens hat aggressive Aktienrückkäufe ermöglicht, die nicht nur die Zuversicht des Managements widerspiegeln, sondern auch den Gewinn pro Aktie und damit die Rendite für die Anleger steigern können. Diese Rückkäufe in Verbindung mit disziplinierten Investitionsausgaben zeigen Shells Engagement, inmitten des Wandels in der Branche Mehrwert für die Aktionäre zu schaffen.

  4. Attraktive Dividendenrendite: Die Dividenden von Shell bieten einen doppelten Vorteil: eine im Branchenvergleich hohe Rendite und Wachstumspotenzial. Dies könnte Anleger anziehen, die sowohl ein stabiles Einkommen als auch die Gewissheit haben wollen, dass ein Unternehmen finanziell gesund ist, da eine komfortable Dividendenausschüttungsquote auf die Nachhaltigkeit dieser Zahlungen schließen lässt.

So investieren Sie auf institutionellem Niveau

In unserem kostenlosen Online-Workshop zeigen wir Ihnen detailliert unsere bewährte 4-Säulen-Strategie, mit der bereits über 3000 unserer Kunden unabhängig vom Markt monatlich 1–3 % Rendite erwirtschaften, ihr Vermögen schützen und langfristig finanzielle Freiheit erreichen – in nur 1 Stunde pro Monat. Melden Sie sich jetzt an! 

Meine Webseite JETZT KOSTENLOS ANMELDEN

Argumente gegen ein Investment in Shell plc

  1. Produktionsrückgang: Der zuletzt verzeichnete Produktionsrückgang verdeutlicht die operativen Herausforderungen und könnte auf tiefer liegende Probleme im Kerngeschäft des Unternehmens hindeuten. Er wirft Fragen über die langfristige Fähigkeit von Shell auf, Umsätze und Gewinne aufrechtzuerhalten, wenn die Marktbedingungen ungünstiger werden.

  2. ESG- und aufsichtsrechtliche Risiken: In dem Maße, in dem sich die Einstellung von Investoren und Verbrauchern zu nachhaltigeren Energiepraktiken ändert, wird die Fähigkeit von Shell, sich an diese Veränderungen anzupassen, entscheidend für seinen zukünftigen Erfolg sein. Sollte es Shell nicht gelingen, sich in der komplexen Landschaft der Umwelt-, Sozial- und Governance-Themen (ESG) zurechtzufinden, könnte dies zu Reputationsschäden und finanziellen Sanktionen führen.

  3. Makroökonomische und branchenspezifische Risiken: Die Leistung von Shell ist eng mit Faktoren verbunden, die sich der Kontrolle des Unternehmens entziehen, wie z. B. die weltweite Energienachfrage und die Rohstoffpreise. Die künftige Rentabilität des Unternehmens hängt von seiner Fähigkeit ab, diese externen Risiken zu managen und gleichzeitig weiter in Wachstum und Effizienz zu investieren.

  4. Zyklen im Energiesektor: Ein Blick auf den Wochenchart der Shell Aktie zeichnet ein Bild von mehrjährigen Auf- und Abschwungphasen. Typisch für Aktien von traditionellen Öl- und Gasunternehmen folgt auch der Kurs, der Shell Wertpapiere einem langfristigen Zyklus, welcher insbesondere durch die Zyklen in der Konjunktur beeinflusst wird. Hier ist es besonders wichtig für langfristig orientierte Investoren zu erkennen, dass die Shell Aktie bereits sehr weit fortgeschritten ist in der aktuellen Aufschwungphase.

Quartalsbericht Q3 2023: Dividende und Ausblick

Der Gewinnbericht von Shell plc für das dritte Quartal des Geschäftsjahres 2023 zeigt ein paradoxes Szenario: Ein Unternehmen, das neue Höchststände beim Aktienkurs erreicht und gleichzeitig sinkende Umsätze, Gewinne und Cashflows verzeichnet. Diese Konstellation spiegelt die Auswirkungen des derzeit volatilen Energiemarktes selbst auf die stabilsten Unternehmen wider. Trotz des Einbruchs sind die langfristigen Ziele und die soliden Finanzkennzahlen von Shell jedoch ein Lichtblick für die Aktionäre.

Im dritten Quartal meldete Shell einen Umsatz von 76,35 Milliarden USD, ein Rückgang gegenüber 95,75 Milliarden USD im Vorjahr, aber immer noch deutlich über den Erwartungen der Analysten. Die Profitabilität des Unternehmens ging jedoch in allen wichtigen Geschäftsbereichen zurück. Der Gewinn des Segments Integrated Gas brach von 5,74 Mrd. USD auf 2,15 Mrd. USD ein, der Gewinn des Segments Upstream folgte diesem Beispiel und sank von 5,36 Mrd. USD auf 1,98 Mrd. USD. Die Bedeutung dieser Zahlen ist nicht zu unterschätzen, denn sie verdeutlichen die Unwägbarkeiten des Energiesektors.

diagramm welches die Umsatzentwicklung von Shell zeigt
Umsatzentwicklung von Shell / FinMent

Inmitten dieser Herausforderungen erwies sich Shells Segment Erneuerbare Energien und Energielösungen als Leuchtturm des Fortschritts und erwirtschaftete einen Gewinn von 600 Millionen USD – eine deutliche Trendwende gegenüber dem Verlust von 4,02 Milliarden USD im Vorjahr. Dieser Erfolg ist ein Zeichen für den erfolgreichen Einstieg von Shell in den Markt für erneuerbare Energien und steht im Einklang mit dem weltweiten Trend zur Nachhaltigkeit.

Trotz dieser positiven Entwicklung sollten wir auch einen Blick auf Shells finanzielle Performance werfen. Im Jahr 2022 betrug das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von Shell 4,93x, und für das laufende Jahr 2023 wird erwartet, dass es auf 8,73x steigt. Dieses KGV-Wachstum spiegelt die Zuversicht der Investoren in Shells Zukunftsaussichten wider, insbesondere angesichts der beeindruckenden Wandlung im Bereich erneuerbare Energien.

Das Engagement des Unternehmens für den Shareholder Value bleibt trotz schwankender Finanzergebnisse ungebrochen. Shell hat im letzten Quartal erhebliche Mittel für Dividenden und Aktienrückkäufe bereitgestellt und damit seine Strategie unterstrichen, die Rendite für Investoren mit Wachstumsinitiativen in Einklang zu bringen. Ein weiteres Beispiel für dieses Engagement ist ein geplantes Aktienrückkaufprogramm in Höhe von 3,5 Milliarden US-Dollar.

Mit Blick auf die Zukunft hält Shell an seinen strategischen Investitionen fest, insbesondere im Bereich der erneuerbaren Energien, wozu auch der Bau von Europas größter Anlage für erneuerbaren Wasserstoff gehört. Trotz des erwarteten Rückgangs des bereinigten Gewinns, des operativen Cashflows und des EBITDA im Vergleich zum Vorjahr sind diese Investitionen von entscheidender Bedeutung für Shells Bestreben, eine führende Rolle bei der Energiewende zu spielen.

Investoren können aus diesen Ergebnissen schließen, dass Shell weiterhin in der Lage ist, Marktschwankungen zu überstehen und gleichzeitig eine grünere Zukunft anzustreben. In der aktuellen Geschichte des Unternehmens geht es nicht nur darum, einen Sturm zu überstehen, sondern auch darum, mit einer klaren Vision für nachhaltiges Wachstum Kurs auf unbekannte Gewässer zu nehmen. Bisher scheint das Unternehmen auf dem richtigen Kurs zu sein.

10.342 Anleger profitieren bereits von unserem kostenlosen Newsletter.

Sie erhalten professionell recherchierte Branchen- und Aktienanalysen sowie wertvolle Insider-Tipps zu Ihrem Vermögensaufbau jeden Dienstag direkt in Ihr E-Mail Postfach. 100% kostenlos. Top-Aktuell und relevant. 

Jetzt unverbindlich anmelden!

Shell Aktie Prognose

Unter den Analysten nehmen die Experten von Barclays Capital im wahrsten Sinne des Wortes eine Vorreiterrolle ein. Nach Schätzungen der Briten für Shell liegt das Kursziel bei 35 britischen Pfund (40,33 EUR) und damit rund 30 Prozent über dem aktuellen Niveau. Weniger optimistisch ist man bei der UBS. Immerhin: Die UBS AG sieht in ihrer Prognose für die Shell Aktie im Jahr 2023 einen Kurs von 30 Britischen Pfund (34,57 EUR), was zumindest einem Aufwärtspotenzial von rund 12 Prozent entspricht. Sowohl Barclays als auch UBS und RBC Capital Markets empfehlen: Kaufen! Goldman Sachs setzt das Kursziel von 39,00 auf 41,00 Euro und belässt die Dividendenperle auf der „Conviction Buy List“. Zu den Bullen gehören auch die Deutsche Bank und JP Morgan Chase, die ihre Kursziele bei 32,50 britischen Pfund (37,45 EUR) sehen.

Shell Aktie Prognose Übersicht

15 Analysten haben ein durchschnittliches Shell Kursziel von 36,75 $ abgegeben. Damit liegt es 12% über dem aktuellen Aktienkurs. Das oberste Kursziel sehen Analysten bei 46,27 $ (+40% höher), das unterste bei 30,89 $ (6% niedriger).

12 Analysten empfehlen Shell zum Kauf, 3 zum Halten und keiner zum Verkauf.

Shell Aktie: Basisdaten

Fazit und Ausblick

Die Shell-Aktie hat sich aufgrund ihres realwirtschaftlichen Gegenwerts als klassische Value-Aktie etabliert und stellt in der aktuellen Krise ein hervorragendes Investment dar. Mit einer Marktkapitalisierung von 201 Mrd. Euro und einem Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) von 0,71 ist die Aktie zweifelsohne bereits sehr sportlich bewertet. Das aktuelle Momentum, die geplanten Aktienrückkäufe und eine mögliche Verschärfung der militärischen Konflikte mit der Folge steigender Ölpreise könnten diese Bewertungsniveaus noch weiter nach oben treiben.

Dennoch befindet sich die Aktie auf einem historisch hohen Bewertungsniveau, weshalb es aus Sicht des Chance-Risiko-Verhältnisses unseres Erachtens bessere Investments im Rahmen eines Buy-and-Hold-Ansatzes gibt.

Ein Blick auf den Langfristchart zeigt zudem, dass die Aktie einem mehrjährigen Zyklus von mehrjährigen Auf- und Abschwungphasen folgt. In der aktuellen Aufschwungphase scheint die Aktie bereits sehr weit fortgeschritten zu sein. Hinzu kommen die Herausforderungen der Energiewende, die das Geschäft der traditionellen Öl- und Gaskonzerne vorerst auf den Kopf stellen wird.

Dennoch ist festzuhalten, dass Shell im Bereich der Energiewende mit am besten positioniert ist und für langfristig orientierte Anleger ein interessantes Investment darstellt, wenn die Bärenphase im Energiesektor wieder einsetzt und Aktien zu günstigen Preisen aufgebaut werden können.

Wie Sie die Shell-Aktie unter ihrem fairen Wert kaufen und von fallenden Kursen profitieren können, verraten wir Ihnen in unserem kostenlosen On-Demand-Workshop.

→ Nebenberuflicher Vermögensaufbau an der Börse    [Kostenloser Online-Workshop]

Merken Sie sich: Damit Sie sich langfristig und sicher ein Vermögen an der Börse aufbauen können, sollten Sie stets darauf achten, in allen Marktrichtungen Profite zu erzielen. Wie genau das funktioniert, erfahren Sie von Chefhändler Adrian Schmid in unserem kostenlosen Workshop.

Neuer Call-to-Action

Bildquelle: shutterstock, Shell, pixabay

Themen:

Kontakt: Shell plc

Postadresse:
Shell Centre
London, SE1 7NA, United Kingdom

Telefon : +31 (0)70 377 9111
Fax : +31 (0)70 377 3856
Homepage : http://www.shell.com

E-Mail-Adresse: ir-europe@shell.com

Kostenloser On-Demand-Workshop:
Nebenberuflicher Vermögensaufbau mit 4- und 5-stelligem Börseneinkommen

chefhändler adrian schmid steht neben einem aktienchart
JETZT KOSTENLOS TEILNEHMEN

Inhalt

Über 3.000 zufriedene Kunden können sich nicht irren:

adrian und ajder stehen beim börsenseminar
JETZT UNVERBINDLICHES ERSTGESPRÄCH SICHERN

Hinweis auf Interessenkonflikte: Bitte beachten Sie, dass die hier präsentierten Informationen keine Anlageberatung darstellen. Jegliche Investitionsentscheidungen, die auf diesen Informationen beruhen, geschehen auf eigenes Risiko. Der Autor empfiehlt, vor jeder Investition unabhängige Beratung einzuholen oder eigenverantwortlich zu handeln. Es besteht die Möglichkeit, dass der Autor in die besprochenen Wertpapiere investiert ist oder investieren möchte.

Diesen Artikel weiterempfehlen: